Bhutan Thimpu
Individualreise Oktober-Dezember / März-Mai

Bhutan

  • Exklusive geführte Indien und Bhutan Reise mit Fahrer
  • Abenteuerliche Reise in Sikkim, Darjeeling und Bhutan
  • Tradition, Moderne und Street food
  • Unterwegs mit dem Zug
  • Wanderungen durch Teeplantagen
  • Chopta, Thangu & Yumthang Valley
  • Übernachtungen in auserwählten Unterkünften
  • Abenteuerliche Indien und Bhutan Reise
22 Tage ab € 3.448,- / Person exkl. Flug
Reise anfragen

Diese bezaubernde Indien und Bhutan Reise beginnt und endet in Kalkutta und führt Sie zu den wunderschönsten Orten während einer Reise in Sikkim und Darjeeling. Sie reisen von größeren Städten in kleine Dörfer und verbringen exklusive Zeit auf ganz besonderen Farmen, nehmen an Wanderungen teil und erleben das wahre Leben der Einheimischen. Sie fahren durch wunderschöne Teeplantagen nach Darjeeling mit seiner kolonialen Bergstation und bewegen sich durch dichte Rhododendronwälder und werden mit Aussichten auf die großen Himalaya-Gipfel belohnt. Gemeinsam mit Ihrem Chauffeur bereisen Sie diese beiden wundervollen Länder und genießen Ihre geführte Indien und Bhutan Reise jeden Tag auf's Neue!

Enthaltene Leistungen
  • 20 Übernachtungen in den genannten Unterkünften (oder vergleichbar) mit der unten angegebenen Verpflegung
  • Zugfahrt von Kolkata nach New Jalpaigudi in einem klimatisierten Schlafabteil
  • Privater Transport für alle Besichtigungen mit einem klimatisierten Fahrzug; Innova oder vergleichbar
  • Transfer nach Glenburn / Fahrt zum Tsomgo Lake und Lachen-Lachung (NAC Scorpio / Xylo)
  • Englischsprechender lokaler Reiseleiter in Kolkata
  • Englischsprechender Fahrer vom 19. bis 29. September 2019
  • Eintrittsgebühren in Indien für Denkmäler und alle Permits
  • Eintrittsgebühren in Bhutan für Museen, Denkmäler, Besichtigungen
  • Meeting und assistance am Flughafen Kolkata / Bagdogra
  • Meeting und assistance in Bhutan
  • Privater Transport gemäß der Reiseroute in Bhutan
  • Mahlzeiten mit Vollpension (einige Mittagessen unterwegs und Abendessen in lokalen Restaurants)
  • Wasser während der Rundreise in Bhutan
  • Englischsprechender, vom Tourism Counscil of Bhutan lizensierter Reiseleiter
  • Visa für Bhutan


Nicht enthaltene Leistungen
  • Internationale Flüge
  • Visa für Indien
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
Astor Kolkata, Kolkata
Zug, Kalkutta nach Darjeeling
Chumbi Mountain Retreat & Spa, Pelling
Magellan's The Grand Lachen, Lachen
Lemon Tree, WB
Himalayan Kisa Hotel & Spa, Thimpu
Green Resort, Punahka
Tashi Phuntshok, Paro

Alles auf einem BlickIhre Reise im Detail

  • Tag1 Willkommen in Kalkutta

    Willkommen in Kalkutta
    Nach Ihrer Ankunft wird unser Vertreter Sie außerhalb des Zoll- und Einwanderungsbereichs am Flughafen abholen und Sie in Ihr Hotel begleiten. Wenn Sie am Mittag oder Abend ankommen, wird Ihr Fahrer Sie in das sehr bekannte Dhaba (traditionelles Restaurant) Sher-e-Punjab begleiten, wo Sie erste authentische Erfahrung mit indischem Essen sammeln werden.

    Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um sich nach dem langen Flug auszuruhen.
    Am Abend können Sie den lokalen Markt von Kolkata auf eigene Faust erkunden.

    Tipp: Lassen Sie Ihre Geschmacksknopsen auf Hochtouren laufen! Genießen Sie während einer Street food tour 14 verschiedene indische und bengalische Gerichte. Dies können Sie auf eigene Faust machen oder als feste Tour über uns buchen.

    Tipp: Segeln Sie auf einer Segelkreuzfahrt dem Sonnenuntergang entgegen und lassen Ihren ersten Urlaubstag gemütlich ausklingen.

  • Tag2 Kalkutta Sightseeing und Zugfahrt nach New Jalpaiguri

    Kalkutta Sightseeing und Zugfahrt nach New Jalpaiguri
    Nach dem Frühstück besuchen Sie das Victoria Memorial und das Mutterhaus der Missionarinnen von Mutter Teresa sowie das indische Museum. Im Anschluss startet Ihre traumhafte Indien Reise mit dem Einstieg in den Nachtzug New Jalpaiguri Kamrup Express nach New Jalpaiguri.
    Eine Zugfahrt ist der beste Weg, um mit Einheimischen in Kontakt zu kommen und das wahre Leben der Inder kennenzulernen. Reisen mit dem Zug sind immer ein Genuss und ein Muss für jeden, der Indien wirklich erleben möchte.

  • Tag3 Die Heimat des Schwarztees

    Die Heimat des Schwarztees
    Nach einer aufregenden Zugfahrt und einem leckeren Frühstück werden Sie am frühen Morgen am Bahnhof in New Jalpaiguri abgeholt und zu Ihrer Unterkunft gebracht, die inmitten einer Teeplantage liegt. Das Glenburn Tea Estate ist ein himmlisches kleines Plantagen-Refugium, das auf einem Hügel oberhalb des Rungeet-Flusses hoch im Himalaya liegt.
    Auf einer Höhe von 3700 Fuß gelegen bietet der Garten einen atemberaubenden Blick auf den Berg Kanchenjunga mit Blick auf die beiden Flüsse Rangit und Rong Dong. Dort oben sind auch einige Tiere, wie verschiedene Himalaya-Vogelarten, Hirsche, Wildschweine und Leoparden zu Hause Dies ist ein Paradies für Ruhe suchende Touristen und Naturliebhaber.

  • Tag4-6 Verweilen an der Glenburn Tea Estate

    Verweilen an der Glenburn Tea Estate
    An den folgenden 3 Tagen haben Sie die Möglichkeit, einige der vielen Aktivitäten, die vom Hotel aus angeboten werden, zu unternehmen. Unter anderem können Sie die Teefabrik besichtigen, um eine Vorstellung von der Teeproduktion zu erhalten und im Anschluss an einem Tea tasting teilnehmen. Außerdem bietet der längere Aufenthalt an einem Ort nicht nur den Vorteil, viele besondere Erfahrungen zu sammeln, sondern auch die einmalige Möglichkeit, sich fallen zu lassen und ohne Hektik den Aufenthalt zu genießen.
    Diese Aktivitäten werden dort auch angeboten:
    Wanderungen, diverse Ausflüge, Angeln, Kochkurse, Massagen uvm.

  • Tag7 Zu Gast bei Familie Tashi

    Zu Gast bei Familie Tashi
    Durch Bambushaine hindurch fahren Sie zu einem wunderschönen, rustikalen Bauernhaus, das 1833 erbaut und 1966 umgestaltet wurde. Dieses Bauernhaus ist heute eine Farm, genauer gesagt die Yangsum Heritage Farm, welche im Westen von Sikkim liegt. Die Farm wird von Thendup Tashi und seiner Frau Pema geführt, die den 44 Hektar großen Bergbauernhof bewirtschaften.
    Die Yangsum Farm liegt weitab vom Trubel in einer idyllischen Landschaft vor der Kulisse der Khangchendzonga-Gipfelgruppe und bietet die Möglichkeit, das wahre Farmleben kennenzulernen.

  • Tag8 Das Farmleben (er)leben

    Das Farmleben (er)leben
    Nach dem Frühstück bietet Ihnen die Farm einige besondere Aktivitäten wie eine Dorf- und Naturwanderung, Vogelbeobachtung, Kochkurs der Sikkimesischen Küche, Wander- und Trekkingtouren, Klosterbesichtigungen und Wasserrafting an. Sie entscheiden, wonach Ihnen heute der Sinn steht.

  • Tag9 Mystisches Pelling

    Mystisches Pelling
    Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg in die Stadt Pelling, welche für Ihre Klöster und der wunderbaren Natur bekannt ist. Der Anblick der Himalaya-Gipfel aus dieser Stadt ist unvergesslich. An klaren Tagen können Sie Kanchenjunga, den drittgrößten Gipfel der Welt sowie Kumbhakarna, Pandim, und Zopuno sehen. Unterwegs besuchen Sie den Teegarten Temi Tea Garden, Samdruptse und Siddheshwar Dham (Chardham) in Namchi.
    Wegen seiner schönen Wanderwege und seiner reichen Tierwelt ist es ein bevorzugter Ort für Wanderer.

  • Tag10 Gangtok - exotische Hauptstadt Sikkims

    Gangtok - exotische Hauptstadt Sikkims
    Ihre Indien Reise führt Sie heute weiter nach Gangtok, der Hauptstadt Sikkims. Gangtok liegt inmitten von vielen Hügeln und ist ein wichtiger buddhistischer Pilgerort, vor allem wegen des 1840 errichteten Klosters Enchey. Den Anblick des dritthöchsten Gipfels der Welt, Kanchenjunga, genießen Sie ebenfalls von dort aus.
    Der Morgen steht Ihnen zum Erkunden der Stadt - entweder auf eigene Faust oder mit Ihrem Fahrer. Die Mall Road ist das Zentrum von Gangtok und der nahegelegene Gemüsemarkt sorgt für einen interessanten Spaziergang und einen tollen Einblick in den lokalen Handel. Etwa eine Stunde zu Fuß vom Hotel entfernt liegt an einer ruhigen Straße das kleine Kloster Enchey, welches 1840 von Lama Drubthob Karpo gegründet und 1908 vom 10. Königvon Sikkim wiederaufgebaut wurde.
    Vom Kloster aus können Sie über die Blumenschau, eine kleine Ausstellung von Orchideen und anderen Blumen aus der Umgebung, in die Stadt zurückkehren.
    Ganz in der Nähe befindet sich auch ein Handwerkszentrum, in dem ein staatliches Unternehmen Schulungen in traditionellen Handwerkskunst wie Teppichweberei und Holzschnitzerei anbietet. Hier können Sie, wenn Sie möchten, einmal selbst Hand anlegen.
    Nach dem Mittagessen fahren Sie zum circa eine Stunde entfernten Kloster Rumtek. Es ist das größte Kloster in Sikkim und enthält eine goldene Stupa mit den Überresten des 16. Karmapa, "König der Yogis von Tibet".
    Tipp: MG Marg in Gangtok gilt als das Stadtzentrum von Gangtok, das einige spektakuläre Restaurants, Essensmöglichkeiten und Cafés beherbergt. Die zwei der beliebtesten sind 9’ INE Native Cuisine und Baker´s Cafe im MG Marg. Gaumenfreudige Speisen sind eine der nachgiebigsten Aktivitäten in Gangtok.
    9'INE Native Cuisine ist wegen seiner tibetischen Küche sehr beliebt. Hier können Sie sich an Köstlichkeiten wie Momos, Sikkimesischem Essen mit Huhn, Fermentierten Sojabohnen und Pilz-Kachi erfreuen. Es serviert vorwiegend asiatische, tibetische und nepalesische Küche und ist ein Muss für ein Restaurant in Gangtok.
    Hinweis: Die Unterkunft befindet sich circa eine Stunde mit dem Auto vom Zentrum entfernt. Wenn Sie möchten, bieten wir Ihnen gerne eine Zentrumsnahe Unterkunft an.

  • Tag11 Tsomgo See und Baba Mandir Tempel

    Tsomgo See und Baba Mandir Tempel
    Heute steht Sightseeing auf dem Programm. Nach dem Frühstück fahren Sie zu den zwei beliebtesten Attraktionen von Gangtok, dem Tsomgo See und Baba Mandir Tempel.
    Der Gletschersee Tsomgo befindet sich auf einer Höhe von 3780 Metern und liegt in unmittelbarer Nähe der indisch-chinesischen Grenze und dem Nathu La Pass. Es wird vermutet, dass Mönche die Farbe des Sees studierten, während er ihnen in der Prophezeiung half. In den Monaten Mai und August blühen unzählige Blumen wie Rhododendren und gelbe Mohnblumen. Die Ruhe der Umgebung ist etwas, das Wanderer und andere unkonventionelle Reisende anzieht.
    Baba Mandir ist ein einzigartiger Tempel, denn er fördert keine Religion, sondern inspiriert Menschen und Anhänger zu einem selbstlosen Leben wie Baba Harbhajan. Er war ein Soldat der indischen Armee, der 1967 in der Nähe des Schreins sein Leben geopfert hatte.
    Es gibt mehrere Geschichten, die über seine spirituellen Kräfte berichten. Eine solche Geschichte ist, dass Baba Harbhajan den Angriff drei Tage vor dem tatsächlichen Angriff des Feindes vorhersehen und seine Teams warnen konnte.
    Tipp: Am Abend können Sie die lokalen Märkte von Lal Bazaar erkunden. Lal Bazaar ist eine Gemeinde von lokalen Handwerkern und Bauern in Sikkim, in der sie sich versammeln, um zu handeln und ihre Waren zu verkaufen.

  • Tag12 Lachen - "Großer Pass"

    Lachen - „Großer Pass“
    Heute werden Sie in die Stadt Lachen fahren, welche der Ausgangspunkt des Green Lake Trekkings ist. In Chungthang werden Sie zum Mittagessen stoppen und setzen anschließend Ihre Reise fort. Das Chopta Valley und der Kanchenjunga National Park sind zwei der größten Highlights der Stadt, wobei Lachen auch die Heimat einer ausgedehnten Artenvielfalt ist.
    Sie können die Schönheit der Natur in den sanften Bergen, bewaldeten Hügeln, rauschenden Bächen und verstreuten Siedlungen erleben. Während einer Wanderung können Sie den Aussichtspunkt des Seven Sisters Water Falls, sehen.

  • Tag13 Thangu Valley

    Thangu Valley
    Heute fahren Sie in Richtung Tangu, wo Sie Sie die letzte Siedlung vor der tibetischen Grenze besuchen werden. Nach einer circa einstündigen Fahrt durch wilde Berglandschaften unternehmen Sie eine Wanderung, vorbei an einsamen Weilern, Kartoffelfeldern und Weideland. Das letzte Stück der Strecke bewältigen Sie im Fahrzeug. Genießen Sie das traumhafte Panorama und lauschen Sie dem Rauschen der Bergbäche. Wenn Sie Lust haben, können Sie eine weitere Wanderung unternehmen. Diese dauert circa 3 Stunden und führt Sie entweder ins idyllische Chopta-Tal oder in ein Seitental bergauf zur kleinen Einsiedelei, wo einst die Französin Alexandra David-Neel im frühen 20. Jahrhundert meditiert hat. Abend fahren Sie zurück nach Lachen.

  • Tag14 Von Lachen nach Lachung

    Von Lachen nach Lachung
    Nach dem Frühstück checken Sie aus Ihrem Hotel aus und fahren nach Lachung. Zwischenstopp am Gletscherrandsee Gurudongmar.
    Der Gurudongmar-See liegt auf einer Höhe von 5.148 Meter und zählt zu den höchsten Seen der Welt. Dieser See ist nur fünf Kilometer von der Quelle des Teesta Flusses (Tso Lhama Lake) entfernt. Neben seiner herrlichen Schönheit wird der Gurudongmar-See von den Anhängern des Buddhismus und Hinduismus als heilig betrachtet.
    Lachung, auf einer Höhe von knapp 3.000 Metern, wurde von Joseph Dalton, einem britischen Forscher, in seinem Buch „The Himalayan Journal“ als "Most Picturesque Village of Sikkim" angesehen. Das Kloster, der Apfelgarten und die Flussläufe sind einige der Besonderheiten.
    Abends besuchen Sie das Kloster Lachung. Dies ist das letzte buddhistische Kloster in Indien vor der indochinaischen Grenze. Der Maskentanz des Klosters Lachung ist im Nordosten Indiens sehr bekannt.

  • Tag15 Yumthang Valley

    Yumthang Valley
    Nach der morgendlichen Stärkung fahren Sie ins Yumthang Tal. Halten Sie auf Ihrem Weg in der Nähe einer beliebten heißen Quelle, die für ihre medizinischen Eigenschaften bei Hautkrankheiten und -problemen bekannt ist.
    Yumthang liegt in der Nähe von Lachung Chu. Im Frühling wird es mit einer Mischung aus bunten Blumen wie Rhododendren, Primeln und anderen Alpenblumen übersät, während mit dem Eintreffen des Winters eine dicke Schneedecke die Umgebung bedeckt.
    Genießen Sie heute die Natur während einer Wanderung, beobachten die Yaks, die auf den Feldern weiden und erfreuen sich an den traumhaften An- und Ausblicken des Yumthang Tals.
    Der Abend steht Ihnen zu freien Gestaltung.

  • Tag16 Ihr letzter Tag in Indien

    Ihr letzter Tag in Indien
    Heute geht es für Sie aus dem hohen Norden zurück nach Siliguri. Genießen Sie noch einmal das phantastische Bergpanorama und lassen so die Eindrücke der letzten Tage Revue passieren.

  • Tag17 Willkommen in Bhutan

    Willkommen in Bhutan
    Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen Bagdogra und fliegen nach Bhutan. Während der Fahrt bieten sich faszinierende Ausblicke auf das östliche Himalaya-Gebirge einschließlich des Mount Everest.
    In Bhutan angekommen, steht die Besichtigung von Rimpung Dzong oder der 'Festung des Juwelenhaufens' auf dem Programm, welcher Sitz der Bezirksverwaltung und der Klosterschule ist. Der Dzong ist berühmt für seine Wandgemälde, die buddhistische Gleichnisse, Symbole und das Leben prominenter Heiliger darstellen. Anschließend fahren Sie nach Thimphu, der Hauptstadt von Bhutan. Die Straße schlängelt sich entlang des Flusses Paro Chu und terrassierten Feldern bis zum Zusammenfluss zweier Flüsse bei Chuzom. Hier sieht man drei Stupas, die die Stile der verschiedenen Sekten darstellen.

  • Tag18 Punakha

    Punakha
    Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Punakha. Unterwegs stoppen Sie am Dochula Pass (3.050 m), wo Sie bei gutem Wetter einen spektakulären Blick auf die Berge genießen können. Sie werden die Klosterburg Punakha Dzong besuchen, welche soviel bedeutet wie „Überaus ehrfurchtDzong Palast der Glückseligkeit“ .
    Anschließend fahren Sie nach Wangdue und besuchen den Chimi Lhakhang, einen Tempel, der von Lam Drukpa Kuenley, dem göttlichen Meister, erbaut wurde.

  • Tag19 Sightseeing in und um Paro

    Sightseeing in und um Paro
    Nach dem Frühstück fahren Sie über Thimphu zurück nach Paro und besuchen Tashicho Dzong, das Regierungszentrum und die Klosterordnung. Danach geht es weiter zum Motithang Mini Zoo, wo Sie das National Animal Takin Research Center besuchen. Außerdem besuchen Sie das Memorial Chorten, eine Stupa des Dritten Königs von Bhutan. Es wurde später an seine Erinnerung vom gegenwärtigen König und der Königinmutter errichtet. Danach besuchen Sie das National Post Office, wo Sie für 3 US-Dollar eine Briefmarke mit einem Foto von Ihnen erstellen lassen können.
    Vom Kuensel Phodrang, auch Bhuddas Punkt genannt, haben Sie einen umwerfenden Blick auf das Tal. Die Buddha Statue ist die größte des Landes und beherbergt mehr als 1.000 kleinere Buddha Statuen.
    Nach dem Abendessen Rückfahrt zum Hotel in Paro.

  • Tag20 Tigernest Kloster und das älteste Wahrzeichen Bhutans

    Tigernest Kloster und das älteste Wahrzeichen Bhutans
    Heute steht ein weiteres Highlight auf em Programm: Das Tigernst Kloster.
    Nach dem Frühstück fahren Sie zum Fuß des Taktshang-Klosters um von dort aus bergauf zu diesem zu gelangen. Taktshang bedeutet "Tigernest", wie die Legende besagt, dass Guru Padmasambhava auf der Rückseite einer Tigerin im achten Jahrhundert zu dieser Stelle geflogen ist. Er meditierte hier und machte diesen Tempel zu einem heiligen Pilgerziel für Buddhisten. Nach dem Mittagessen besuchen Sie eines der ältesten Wahrzeichen in Bhutan. Der Kyichu Lhakhang Tempel aus dem 7. Jahrhundert war einer der 108 Tempel, die der tibetanische König Songtsen Gembo im Himalaya errichtete.

  • Tag21 Zurück nach Indien

    Zurück nach Indien
    Sie fliegen heute zurück nach Kalkutta, wo Sie die letzte Nacht Ihrer Reise verbringen werden. Am Abend können Sie Ihre Reise gemütlich bei einem Spaziergang durch die Stadt ausklingen lassen.

  • Tag22 Das war Ihre traumhafte Reise

    Das war Ihre traumhafte Reise
    Irgendwann neigt sich eine jede Reise Ihrem Ende zu. Je nachdem, wann Ihr Rückflug stattfindet, wird Ihr Flughafentransfer von uns arrangiert. Lassen Sie während des Fluges Ihre Reise Revue passieren und halten die besonderen Erlebnisse für immer in Ihrer Erinnerung.

Indien und Bhutan Reise: Die schönsten Naturlandschaften weit und breit
  • Reisedauer: 22 Tage
  • Preis: ab € 3.448,- exkl. Flug
  • Route: Bhutan
Reise anfragen +49 (0) 6591 - 66596-0