Backwaters Karala
Individualreise Entdecker Oktober-April September-April Winter

Indien

  • Hausboot-Übernachtungen auf den Backwaters
  • Besuch einer Kathakali-Show
  • Auszeit am traumhaften Sandstrand von Mararikulam
  • Artenreiche Tier- und Pflanzenwelt in Thekkady
15 Tage ab € 2.290,- / Person exkl. Flug
Reise anfragen
Enthaltene Leistungen
  • Begrüßung und Unterstützung nach Ankunft / Abfahrt zum Hotel
  • Transfer von Flughafen zum Hotel und vice – versa
  • 14 Nächte im Doppel- bzw. Einzelzimmer in den genannten Hotels (oder ähnlich)
  • 2 Übernachtung in Hauseboot
  • Tag 1-10 und 13-15 mit Frühstück
  • Tag 11-12 mit Vollpension (Hausboot)
  • Hochwertiges klimatisiertes Fahrzeug mit Englisch sprechendem Fahrer während der gesamten Reise
  • Englischsprachige lokale Reiseleiter vor Ort
  • Alle Aktivitäten wie in der Reiseroute beschrieben inklusive aller Eintrittsgelder
  • Persönliche Informationsmaterial mit Reiseführer und Landkarte und allen wichtigen Daten für Ihre Reise
  • 24-Stunden erreichbare Telefonnummer im Reiseland
  • Notfall-Telefonnummer in Deutschland (auch an Wochenenden und Feiertagen)
Nicht enthaltene Leistungen
  • Internationale Flüge und Flughafensteuern (Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot)
  • Getränke in Hotels und Restaurants
  • Trinkgelder für Chauffeur, Reiseleiter, Hotelpersonal, Trägerlohn beim ein – oder auschecken vom Hotel usw.
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiserücktrittskostenversicherung (Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot)
  • Visagebühren (derzeit ca. 60 €)
  • Fotografie- und Filmgebühren
The Killians, Kochi
Abad turtle, Alappuzha
Wildernest, Thekkady
Star Residency, Madurai
Munnar Black Forest, Munnar
Houseboat, Alleppey
Abad harmonia, Kovalam

Alles auf einem BlickIhre Reise im Detail

  • Tag1 Kochi - Königin des Arabischen Meeres

    Kochi - Hier werden Erinnerungen an die Kolonialzeit wach, als erst die Portugiesen, dann die Holländer und schließlich die Briten die Machthaber in Kerala waren. Die beste Möglichkeit, um in die Atmosphäre von Kochi einzutauchen, ist ein Spaziergang durch die schmalen Gassen der Stadt. Als einstiges Zentrum des Gewürzhandels nannte man Kochi stolz die "Königin des Arabischen Meeres". Lassen Sie sich am Abend vom exotischen Zauber einer Kathakali-Darbietung - traditionelles Theater- und Tanzbrauchtum in Kerala - faszinieren.

  • Tag2 Stadtbesichtigung in Kochi

    Heute werden Sie auf einer Besichtigungstour durch die Stadt nicht nur den Mattancherry Palace mit seinen erlesenen Wandmalereien aus der Welt der indischen Mythologie bewundern können, sondern auch die älteste Synagoge des indischen Subkontinents, die berühmten chinesischen Fischernetze sowie die katholische Franziskanerkirche - die ursprüngliche Begräbnisstätte des Entdeckers Vasco da Gama, bevor dessen Gebeine nach Lissabon überführt wurden. Noch heute sind im Bereich des alten Fort Kochi deutliche Einflüsse aus der protugiesischen, französischen und englischen Kolonialzeit zu erkennen. Außerdem leben hier viele der jüdischen Familien Indiens. In Mattancherry besichtigen Sie den Palast des Maharadschas und direkt daneben die älteste Synagoge Asiens. In unmittelbarer Nähe dieser Sehenswürdigkeiten befinden sich außerdem zahlreiche Antiquitätengeschäfte.

  • Tag3-4 Cochin nach Mararikulam

    Mararikulam ist ein am Strand gelegenes Fischerdorf im Distrikt Alappuzha. Sein Name leitet sich vom Namen des Gottes Shiva ab, der in der Sprache der Einheimischen ?Marari‘ lautet. Auch der bekannte Mahadevar Tempel in Mararikulam ist dem Gott Shiva geweiht. Das Land hier ist fruchtbar und das Dorf verfügt über einen traumhaften Sandstrand, der als Marari Beach oder Mararikulam Strand bekannt ist.
    2 Nächte in Mararikulam

  • Tag5 Naturschutzreservat Thekkady

    In einem der faszinierendsten Naturschutzgebiete Indiens haben Sie die Gelegenheit, wildlebende Tiere aus unmittelbarer Nähe zu beobachten. Mit seiner reichen Tier- und Pflanzenwelt ist Thekkady eines der schönsten Naturschutzreservate Indiens. Über den gesamten Distrikt sind malerische Plantagen und in den Hügeln gelegene Städte verteilt, die vielfältige Möglichkeiten für Trekkingtouren und Bergwanderungen bieten. Am Nachmittag tauchen Sie bei einer Plantagenbesichtigung in die Welt der Gewürze ein; später, bei einem Besuch auf dem Gewürzmarkt, können Sie die landestypischen Gewürze auch für Ihren heimischen Küchenschrank erwerben.
    2 Nächte in Thekkady

  • Tag6 Besuch des Periyar Nationalparks

    Heutiger Programmpunkt ist eine Boot-Safari im Periyar Nationalpark. Mit ein wenig Glück werden Sie wilde Elefanten, Gaurs (das größte Wildrind der Welt), Rotwild und zahllose Vögel zu sehen bekommen; mit noch ein bisschen mehr Glück erhaschen Sie auch einen Blick auf einen der rund 40 Tiger, deren Territorium sich in diesem Gebiet befindet. Die Safari ist staatlich organisiert und findet auf dem Periyar-Fluss statt, der beiderseits an das Waldgebiet des Reservats angrenzt. Große Elefantenherden tummeln sich hier mit ihren Jungen auf den Sandbänken oder vergnügen sich planschend im Wasser. Doch schon alleine wegen der exotischen und verschwenderisch üppigen Vegetation ist der Nationalpark einen Besuch mehr als wert.

  • Tag7 Tempelstadt Madurai

    Madurai ist eine der bekanntesten Tempelstädte im Süden Indiens. Der Meenakshi-Tempel zieht Tag für Tag Zehntausende von Pilgern aus ganz Indien an. Ihre hiesige Besichtigungstour per Rikscha führt Sie vorbei am Mariamman Teppakkulam, dem Palast des Herrschers Thirumalai Nayak, und natürlich werden Sie auch den fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernten Meenakshi-Tempel besichtigen.

  • Tag8 Ein Tag in Madurai

    Am Vormittag besuchen Sie den weitläufigen Blumenmarkt, auf dem die Gestecke und Arrangements für die Tempel der Stadt gefertigt werden. Anschließend haben Sie die Gelegenheit für einen Besuch im Thirumalai Nayak Mahal-Palast, dem Sri Meenakshi-Sundareswarar-Tempel sowie für einen Ausflug auf den Gemüsemarkt. Hier können Sie nicht nur die beliebten Kanakambaram- und Jasminblüten bewundern, sondern auch Dutzende anderer farbenprächtiger Pflanzen, die in erster Linie bei Tempel-Ritualen Verwendung finden.

  • Tag9 Munnars Teeplantagen

    Heute führt Sie Ihre Reise weiter nach Munnar - eine Stadt, die für ihre ausgedehnten Teeplantagen berühmt ist. Unterwegs wird Sie die malerische Landschaft immer wieder dazu verführen, anzuhalten und zu fotografieren. In der Kolonialzeit als Rückzugsorte für die britischen Herrscher gegründet, tragen viele der Tee-Städte englische Namen. Die hier beschäftigten Menschen stammen aus dem Bundesstaat Tamil Nadu oder sind Angehörige der Maylali-Volksgruppe aus Kerala. Mit der klaren Bergluft und den angenehmen Temperaturen laden die herrlichen Plantagen Sie dazu ein, die gewundenen Straßen entlang zu wandern und die Gegend zu Fuß zu erkunden

  • Tag10 Besuch des Rajamalai Nationalparks


    Heute werden Sie den Nationalpark Rajamalai besuchen, einen der wenigen Rückzugsorte, an denen der Nilgiri-Tahr - eine in Südindien lebende ziegenartige Paarhuferart - überlebt hat. Kleine Herden der seltenen Wildziegen grasen an den Berghängen und sind dabei nicht einmal besonders scheu. Genießen Sie die traumhaften Ausblicke dieser idyllischen Berglandschaft, deren höchster Gipfel sich in 2.700 m Höhe erhebt, was ihn zum höchsten Berg Indiens südlich des Himalaya-Massivs macht. Die Route verläuft über faszinierende Straßen, die immer wieder großartige Gelegenheiten für malerische Fotostopps bieten. Die Natur präsentiert sich hier in vielfältigen Spielarten und Farbvariationen von Grün und zu jeder Tageszeit können Sie Menschen treffen, die sich an einem der zahlreichen Teestände bei einem frisch gebrühten Tee entspannen.

  • Tag11 Die Backwaters

    Sie begeben sich nach Alappuzha (ehemals Alleppey), wo Ihr Hausboot Sie bereits in den Backwaters erwartet. Alappuzha und Umland verfügen vermutlich über ein ausgedehnteres Netz von Wasserwegen als von Straßen. Die Backwaters sind ein Netzwerk von Kanälen, Flüssen und Seen und bilden ein Labyrinth von mehr als 1.000 Kilometern Wasserwegen. Inmitten dieses Labyrinths befinden sich Dörfer und Siedlungen, in denen das Leben ausschließlich von diesem Netz von Wasserwegen abhängt. Das gesamte Leben steht und fällt mit der Möglichkeit, vom Wasser aus erreichbar zu sein: Fischer, Fischhändler, Gemüsehändler aber auch Priester, Rechtsanwälte und sogar schwimmende Arztpraxen sind auf dem Wasser vertreten und bieten ambulante Behandlung an. Die Nacht verbringen Sie an Bord.

  • Tag12 Kreuzfahrt durch das Labyrinth der Wasserwege

    Erkunden Sie das Leben in den Backwaters aus nächster Nähe, während Sie Ihre Reise mit einer spannenden Kreuzfahrt durch das Labyrinth der Wasserwege fortsetzen. Die meisten Dörfer und Siedlungen in den Backwaters sind nur mit dem Boot zu erreichen. Von Ihrem schwimmenden Hotel aus erhalten Sie einen hervorragenden Eindruck vom Alltagsleben in dieser Region. Jede Familie besitzt ihr eigenes Boot - so wie alle Menschen in der Stadt ihr eigenes Auto haben. Sie werden ebenso Kinder auf ihrem Schulweg sehen, wie Eltern, die sich zu ihrer Arbeit oder zum Markt begeben, um dort Waren zu verkaufen - selbst das geschieht vom Boot aus..

  • Tag13 Strand- und Badeort Kovalam

    Fahrt zum Hotel in Kovalam - seit den 1970er Jahren eine der beliebtesten Strand-Destinationen in Indien. Das 18 km vom Zentrum Thiruvananthapurams (früher: Trivandrum) - der Hauptstadt Keralas - entfernte Kovalam war ehemals ein verschlafenes Fischerdorf. Als jedoch die Maharani Sethu Laxmi Bhayi in den 1920er Jahren ihr Feriendomizil hier errichtete, wurde der Ort bei den Europäern, die im Umland von Thiruvananthapuram lebten, ein beliebter Strand- und Badeort. Das Herzstück von Kovalam bilden drei Strände: Lighthouse-Beach, Hawah-Beach und Samudra-Beach.

  • Tag14 Ein Tag am Strand

    Genießen Sie das Strandleben bei einem Sonnenbad oder einem erfrischenden Bad im Meer und lassen Sie die Seele baumeln, bevor Sie Ihre Reise fortsetzen. Am Strand können Sie den örtlichen Fischern zusehen, wie sie ihre Boote für den Fischfang vorbereiten und am Nachmittag mit ihrem Fang wieder heimkehren. In der Küche Keralas nimmt Fisch eine zentrale Rolle ein und obwohl in Indien viele Menschen vegetarisch leben, ist der Verzehr von Fisch in dieser Region durchaus üblich. Fischcurry mit Reis ist hier das wahrscheinlich beliebteste Gericht.

  • Tag15 Das Ende Ihrer Reise

    Transfer zum Flughafen Thiruvananthapuram und Beginn Ihrer Heimreise. Versäumen Sie nicht, ein letztes Mal aus dem Fenster zu sehen und einen Blick auf die traumhaften Strände und die in den Ozean strömenden Gewässer zu werfen.

Kerala Highlights
  • Reisedauer: 15 Tage
  • Preis: ab € 2.290,- exkl. Flug
  • Route: Indien
Reise anfragen +49 (0) 6591 - 66596-0