Mahabalipuram
12 Tage ab € 1.435,- / Person exkl. Flug
Individualreise Oktober-März

Indien

  • Südindien Rundreise mit privatem Chaffeur
  • Südindien Reise voller kultureller Highlights
  • Kanchipuran & Mahabalipuram - Sightseeing by bike
  • Besuch eines Töpferdorfes
  • Unterwegs mit dem Zug nach Rameshwaram
  • Periyar National Park - das beste Tigerreservat weltweit
  • Übernachtung im Hausboot auf den Backwaters
  • Traditionelle Kathakali-Tanzshow
Reise anfragen

Diese Südindien Reise hält für Sie zwischen prachtvollen Tempelanlagen, artenreicher Tierwelt und traditioneller Kampfkunst eine Reihe weiterer Highlights bereit.
Erleben Sie das bunte Paradies während Ihrer exklusiven Südindien Rundreise in seiner vollen Pracht! Der Süden Indiens ist bunt, verrückt und einzigartig – aber vor allem ist es ganz besonders fesselnd! Dies bewiesen einst schon Marco Polo und Iba Batuta, die dem Zauber nicht entkommen konnten, und genau so wird es Ihnen auf Ihrer Südindien Privatreise ergehen! Auf dieser Südindien Reise bringen wir Ihnen die Herzstücke des Südens näher. Die bedeutsamsten Tempel, zauberhafte Natur, einzigartige Kultur und ein Hauch von Entspannung stehen auf Ihrem Reiseprogramm – aber das ist noch nicht alles! Wir werden Ihnen das wahre Südindien zeigen, mit allem, was dazu gehört. Freuen Sie sich auf eine wahrlich paradiesische Südindien Rundreise!

Enthaltene Leistungen
  • Begrüßung und Unterstützung nach Ankunft / Abfahrt zum Hotel
  • Transfer von Flughafen zum Hotel und vice–versa
  • 11 Nächte im Doppel- bzw. Einzelzimmer in den genannten Hotels (oder ähnlich) mit Frühstück
  • Hochwertiges klimatisiertes Fahrzeug mit Englisch sprechendem Fahrer während der gesamten Reise
  • Rundreise im Doppel- bzw. Einzelzimmer mit Frühstück
  • Vollpension auf dem Hausboot (hier werden einfache Kerala-Gerichte an Bord zubereitet und serviert)
  • Besichtigungen und Ausflüge gemäß Programm
  • Persönliche Informationsmaterial mit Reiseführer und Landkarte und allen wichtigen Daten für Ihre Reise
  • 24-Stunden erreichbare Telefonnummer im Reiseland
  • Notfall-Telefonnummer in Deutschland (auch an Wochenenden und Feiertagen)
Nicht enthaltene Leistungen
  • Internationale Flüge und Flughafensteuern (Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot)
  • Reiserücktrittskostenversicherung (Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot)
  • Getränke in Hotels und Restaurants
  • Trinkgelder für Chauffeur, Reiseleiter, Hotelpersonal, Trägerlohn beim ein – oder auschecken vom Hotel usw.
  • Persönliche Ausgaben
  • Visagebühren (derzeit ca. 60 €)
  • Fotografie- und Filmgebühren
The Residency Towers, Chennai
Ideal Beach Resort, Mahabalipuram
Hotel Atithi, Ponnaiyapet
Ideal River View Resort, Thanjavur
Heritage Madurai, Madurai
Greenwoods Resort, Kumily
Abad Whispering Palms - Resort, Kumarakom
Backwaters Hausboot, Alappuzha
Abad Atrium, Kochi

Ihre Reise im Detail

  • Tag1 Willkommen in Chennai

    Willkommen in Chennai
    Am späten Abend landen Sie in Chennai, der Hauptstadt des Bundesstaates Tamil Nadu. Hinter der Zollabfertigung erwartet Sie bereits ein Vertreter unserer Partneragentur, der mit Ihnen gemeinsam die ersten Devisen tauschen und anschließend zu Ihrem Hotel fahren wird.

    Dort werden Sie schließlich in Ihre Betten fallen - der zweite Tag Ihrer Reise hat nämlich bereits einiges zu bieten.
  • Tag2 Die TOP 6 Chennais

    Die TOP 6 Chennais
    Nach der morgendlichen Stärkung mischen Sie sich unter das Volk und lernen die Stadt Chennai, das frühere Madras, aus nächster Nähe kennen.

    Neben dem Government Museum und der Kunstgalerie steht auch die äußere Besichtigung des Kapaleeshvarar Tempels, einem Shiva-Heiligtum aus dem 16. Jahrhundert, auf dem Programm. Weiter fahren Sie zum Fort St. George, welches das Wahrzeichen der Stadt darstellt, stoppen am Marina Strand, dem zweit längsten städtischen Strand der Welt, an dem man statt zu schwimmen auf dem Rücken eines Pferdes dem Meer entlang reiten oder dem Aquarium einen Besuch abstatten kann.
  • Tag3 Von Chennai direkt ans Meer

    Von Chennai direkt ans Meer
    Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Mahabalipuram. Die Stadt liegt direkt am Meer und ist durch das größte Steinrelief der Welt "Herabkunft des Ganges" im Tempelbezirk der 5 Rathas, den monolithische Strandtempeln aus dem 7. Jahrhundert, bekannt geworden. Einzigartig in Indien sind die wunderschönen romantischen und von der See zerzausten Tempel.

    Nach der Besichtigung fahren Sie zurück zu Ihrem Hotel, wo Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung steht.
  • Tag4 Verblasste Kolonialzeit trifft auf Moderne

    Verblasste Kolonialzeit trifft auf Moderne
    Am Vormittag fahren Sie in das an der Südküste gelegene Städtchen Puducherry. Bis 1954 war die Stadt französisches Kolonialgebiet und noch heute sind seine Bewohner darauf bedacht, den französischen Charakter und den entsprechenden Flair der Stadt zu bewahren. Fernab vom Trubel der Großstädte findet man hier von Bäumen gesäumte Boulevards, malerische Gebäude aus der Kolonialzeit, spirituelle Landschaften und unberührte Strände.

    Puducherry ist mit seiner besonderen Atmosphäre der perfekte Ort, wenn Sie das Tempo des Lebens etwas zurückschrauben möchen.

    Am Nachmittag besuchen Sie den Sri Aurobindo-Ashram, ein weltbekanntes Yoga-Zentrum. Der Sri Aurobindo Ashram wurde im Jahre 1926 gegründet. Während dieser Tour werden Sie mit einer Rickshaw auf den Straßen Puducherrys unterwegs sein - Genießen Sie diese typisch indische und doch außergewöhnliche Fahrt.

    Am Abend genießen Sie das Bummeln durch die vielen kleinen Geschäfte und lassen den Tag bei leckeren Speisen im Restaurant ausklingen.
  • Tag5 Von Tempeln, Ochsenkarren und Musikern

    Von Tempeln, Ochsenkarren und Musikern
    Heute besuchen Sie auf dem Weg nach Thanjavur die schönen Tempelanlagen von Chidambaram und Darasuram. Der Tempelkomplex von Chidambaram soll der ain Susein. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter nach Kumbakonam, wo Sie mit einem Ochsenkarren durch das Dorf Tamil Nadu fahren und das Leben der Menschen dort kennenlernen werden.

    Weiter geht’ s zu Ihrem heutigen Tagesziel: Thanjavur. Die Stadt erlebte ihre Bluzwischen dem 10. und 14. Jahrhundert unter der Herrschaft der Chola-KoIn dieser Zeit entstanden mehr als 70 Tempel, von denen die meisten noch gut erhalten sind.
    Auch im Zeitalter der Technik ist Thanjavur ein Zentrum für klassische Kunst und Musik.
    Auftritte klassischer Musiker, Perkussionisten und der Bharatnatyam-Tänzer werden Sie umhauen!

    Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung
  • Tag6 Baukünste der Cholas

    Baukünste der Cholas
    Am Vormittag machen Sie einen Ausflug zur viertgrößten Stadt Tamil Nadus: Tiruchirappalli. Uder Stadt thront ein Fort mit 434 in den Felsen gehauenen Stufen und einer Vielzahl von Schreinen. Der Abstieg bietet großartige Ausblicke auf den Kaveri Fluss. Anschließend besuchen Sie den riesigen, auf einer Flussinsel gelegenen Tempelkomplex von Srirangam.

    Der Nachmittag ist für eine Stadtrundfahrt durch Thanjavur verplant, wo Sie die schoExemplare der Baukunst der Cholas sehen. Dass sie großartige Tempelbauer waren, dürften Sie bei den Bauten bereits erkannt haben. Von 74 Tempeln, welche in der gesamten Stadt verteilt sind, ist der bekannteste der Brahadeeswarar Tempel.

    Am Abend lassen Sie es ruhig angehen und nehmen an einem Kochkurs teil.
  • Tag7 Auf nach Madurai

    Auf nach Madurai
    Auf dem Weg nach Madurai besuchen Sie die im südlichen Tamil Nadus gelegene Stadt Chettinad, welche die Heimat des Kaufmannsclans der Chettiars ist. Schon in vorkolonialer Zeit gründeten sie Niederlassungen in ganz Asien und erreichten so unermesslichen Reichtum durch den Handel mit Holz aus Burma und Indonesien, den sie mit Prachtbauten in ihrer Heimat zur Schau stellten. Auch wenn viele dieser "Paläste" heute schon etwas angestaubt und heruntergekommen sind, so strahlen sie dennoch eine erhabene Atmosphäre aus.

    In Madurai angekommen, unternehmen Sie eine halbtägige Stadtrundfahrt, während dieser Sie unter anderem den Tirumalai Nayak Palast und den Shree Meenakshi Tempel besichtigen werden.

  • Tag8 Kalaripayittu - Traditionelle Kampfkunst Südindiens

    Kalaripayittu - Traditionelle Kampfkunst Südindiens
    Nach dem Frühstück fahren Sie zum in Kerala liegenden Periyar Nationalpark, welcher 1950 gegründet und nach dem gleichnamigen Fluss benannt wurde. Während einer kleinen Bootsfahrt auf dem malerische Periyar Lake können Sie, wenn Sie ganz genau hinschauen, sicherlich Elefanten, Bisons, Antilopen, wilde Eber und Affen entdecken.

    Abends werden Sie etwas über die traditionelle Kampfkunst Südindiens lernen. Kalaripayittu wird seit Jahrhunderten in Kerala gelehrt und ist tief mit der indischen Kultur verwurzelt. Bei dieser Kunst geht es besonders um Bewegungskunst, bei der Dynamik, Flexibilität und das Gefühl, sich und seinen Körper besser zu kennen, im Vordergrund stehen. Man kann dies sehr gut mit Yoga und verschiedenen Tanzkünsten vergleichen.
    Wenn Sie möchten, können Sie sich auch einmal selbst an diese Kampfkunst heranwagen.

  • Tag9 Das Paradies in Kerala

    Das Paradies in Kerala
    Nach dem Frühstück brechen Sie zu Ihrem Tagesziel Kumarakom auf. Das wunderschöne Paradies inmitten von Mangrovenwäldern gelegen be- und verzaubert einen jedermann, der bei seiner Reise hier einen Stopp einlegt.

    Unterwegs halten Sie an der "Connemara Tea Factory", wo die Pflanzen auf den Hängen der Western Ghats von Kerala - "Gods own Country" wachsen. Das die Umgebung Sie an Irland erinnern wird, erwähnen wir nur am Rande. Man sagt, die Plantage wurde von einem heimwehkranken Iren gegründet, da sie den Landschaften in Irland sehr ähneln.



  • Tag10 Kettuvallom - Die Hausboote von Kumakarom

    Kettuvallom - Die Hausboote von Kumakarom
    Waren Sie schon einmal an Bord eines richtigen Hausbootes? Nein? Dann wird es aber Zeit! Und falls ja: Dieses Mal wird es etwas vollkommen anderes, um nicht zu sagen, aufregenderes werden!

    Die riesigen Lastkähne wurden ursprünglich zum Transport von Reis und anderen Waren durch Kerala eingesetzt. Ein Abschnitt war mit Kokosfaser und Bambus bedeckt, in dem Küche und Crew-Räume waren. Diese Boote wurden ohne Verwendung von Nägeln gebaut. Die Planken aus Jackholz wurden mit Kokosfasern zusammengewoben und mit schwarzen Harz aus Cashnewkernen beschichtet. Die heutigen Hausboote, die ebenfalls Kettuvallom genannt werden, haben vollausgestattete Schlafzimmer, moderne Toiletten, gemütliche Wohnzimmer, Küche und Balkone auf denen Touristen auf Kissen faulenzen können. Die meisten der Boote werden von Einheimischen gefahren. Manche werden mit Motor angetrieben. Gleitend durch die ruhigen Backwaters können Sie ein unverdorbenes Kerala erleben. Mittag - und Abendessen werden an Bord serviert.



  • Tag11 Unterwegs nach Kochi

    Unterwegs nach Kochi
    Gibt es einen schöneren Ausblick, als morgens aufzuwachen, aus dem Fenster zu schauen und das Wasser direkt vor der Nase zu haben? Nach dem Frühstück fahren Sie weiter zu der beliebtesten Stadt im Bundesstaat Kerala: Kochi - oder auch Cochin genannt.

    Chinesische Fischernetze, Kathakali-Theater und Kolonialgebäude sind nur wenige der Highlights der Hafenstadt.
    Hier erwartet Sie ein durchaus interessanter Mix aus modernem Indien und architektonischen Hinterlassenschaften mehrerer Jahrhunderte Kolonialgeschichte. Nach Ankunft in Kochi unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt, bei der Sie unter anderem den Mattancherry Dutch Palast und die 1558 erbaute jüdische Synagoge besuchen werden.
    Einige Straßen in Kochi bieten wahre Postkartenabbildungen: Wunderschöne Häuser im holländischen und
    traditionellen Kerala Stil aus einer längst vergangenen Zeit. Die St. Francis Kirche ist die älteste, von Europäern gebaute Kirche auf indischem Boden und sollte daher bei einem Besuch im Süden Indiens nicht vergessen werden.

    Am Nordufer von Fort Kochi werden Sie das wohl bekannteste Fotomotiv Keralas, die chinesischen Fischernetze, entdecken. Auch heute noch sind sie nicht zur Dekoration dort zu finden, sondern erfüllen ihren Zweck!

    Am Abend nehmen Sie an Indiens wohl spektakulärstem Tanzdrama, der Kathakali Tanz-Show teil. Sie basiert auf Geschichten über Ramayana und Mahabharata. Aufwendige Bemalungen und tolle Masken zieren die Tänzer, die von Trommlern und Musikern begleitet werden.
  • Tag12 Das Ende der Reise

    Das Ende der Reise
    Der letzte Tag Ihrer Reise ist angebrochen und nun heißt es, auf Wiedersehen zu sagen. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht, von wo aus Ihr Rückflug nach Frankfurt startet.
Südindien Rundreise - Traumhaft, bunt und paradiesisch
  • Reisedauer: 12 Tage
  • Preis: ab € 1.435,- exkl. Flug
Reise anfragen +49 (0) 6591 - 66596-0