Pokhara
10 Tage ab € 1.090,- / Person exkl. Flug
Individualreise Kulturinteressierte September-April

Nepal

  • Exklusive Privatreise mit Chauffeur
  • Besuch Nepals bunter Märkte
  • Vielfältige Kultur & Religion
  • Nepalesische Küche kennen- und lieben lernen
  • Nepals beeindruckende Tierwelt
  • Erholung an den schönsten Seenn Nepals
Reise anfragen
Enthaltene Leistungen
  • Begrüßung und Unterstützung nach Ankunft / Abfahrt zum Hotel
  • Transfer vom Flughafen zum Hotel und vice – versa
  • 09 Nächte im Doppel- bzw. Einzelzimmer in den genannten Hotels (oder ähnlich)
  • Hochwertiges klimatisiertes Fahrzeug mit Englisch sprechendem Fahrer während der gesamten Reise
  • Deutschsprachige oder englischsprachige lokale Reiseleiter
  • Inlandsflug Lumbini nach Kathmandu
  • Alle Aktivitäten wie in der Reiseroute beschrieben inklusive aller Eintrittsgelder
  • Persönliches Informationsmaterial mit Reiseführer und Landkarte und allen wichtigen Daten für Ihre Reise
  • 24-Stunden erreichbare Telefonnummer im Reiseland
  • Notfall-Telefonnummer in Deutschland (auch an Wochenenden und Feiertagen)
Nicht enthaltene Leistungen
  • Internationale Flüge und Flughafensteuern (Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot)
  • Reiserücktrittskostenversicherung (Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot)
  • Getränke in Hotels und Restaurants
  • Trinkgelder für Chauffeur, Reiseleiter, Hotelpersonal, Trägerlohn beim ein – oder auschecken vom Hotel
  • Persönliche Ausgaben
  • Visagebühren (derzeit ca. 25 €)
  • Fotografie- und Filmgebühren
Fairfield by Marriott, Kathmandu
Bandipur chhen, 33904
Mount Kailash Resort, Pokhara
Eden Jungle Resort, chitwan
Buddha Maya Garden, Lumbini
Hotel Himalaya, Kathmandu

Ihre Reise im Detail

  • Tag1 Willkommen in Nepal

    Willkommen in Nepal
    Nach Ihrer Ankunft in Kathmandu wartet nach der Zollabfertigung bereits Ihr Reiseleiter auf Sie. Gemeinsam tauschen Sie die ersten Devisen für die kommenden Tage und fahren anschließend gemeinsam zu Ihrem Hotel.

    Kathmandu ist eine unglaublich vielfältige und historische Stadt mit atemberaubender Architektur sowie jahrhundertealten hinduistischen und buddhistischen religiösen Stätten. Hier treffen alte Traditionen auf die neuesten Technologien. Kathmandu ist mehr als nur eine Stadt, es ist ein lebendiges Museum. Ein Besuch ist jedenfalls wie in eine andere Welt einzutauchen, Sie werden begeistert sein!

    Am späten Nachmittag besuchen Sie den Swayambhunath-Tempel, der auf einem Hügel westlich von Kathmandu liegt. Der tibetische Name für die Stätte bedeutet "Erhabene Bäume" für die vielen Baumarten, die auf dem Hügel gefunden wurden. Es ist wahrscheinlich der heiligste unter den buddhistischen Pilgerstätten.

    Am Abend nehmen Sie Ihr Abendessen im Nepali Restaurant Utsav Authentic Restaurant ein, bei dem Sie während den nepalesichen Köstlichkeiten mit einer kulturellen Tanzshow unterhalten werden.
  • Tag2 Kultur und Geschichte rund um Kathmandu

    Kultur und Geschichte rund um Kathmandu
    Nach dem Frühstück brechen Sie zum Bhaktapur Durbar Square auf, welcher zu insgesamt drei Durbar Plätzen im Kathmandutal gehört, welche alle zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.
    Der Bhaktapur Durbar Square ist der Platz des einstigen Königspalastes von Bhaktapur und beherbergt traditionelle Architektur, viele Tempel und Pagoden sowie diverse Säulen und Statuen.

    Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Kathmandu und besuchen den dortigen Patan Durbar Square. Der Durbar Square ist ein Wunderwerk der Newar-Architektur. Hier gibt es verschiedene Tempel und Bauwerke, welche von den Newa Leuten gebaut wurden.

    Anschließend besuchen Sie den Kathmandu-Durbar-Platz vor dem alten Königspalast des ehemaligen Kathmandu-
    Königreichs. Der Durbar Square war von spektakulärer Architektur umgeben und zeigt die Kunst der Newarer Künstler und Handwerker über mehrere Jahrhunderte hinweg.

    Am Abend haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Wir empfehlen in jedem Fall den Besuch des Thamel-Marktes. Thamel ist ein Geschäftsviertel in Kathmandu und einer der beliebtesten Orte für Touristen im gesamten Kathmandutal. Ihr Abendessen können Sie in einem der zahlreichen Restaurants einnehmen und den Tag somit gemutlich ausklingen lassen.
  • Tag3 Hügelstadt Bandipur

    Hügelstadt Bandipur
    Auf dem Weg nach Pokhara legen Sie für eine Nacht Rast hoch oben auf dem Hügel in Bandipur ein. Steigen Sie durch den unberührten Wald auf dem historischen Pfad von Dumre Bazar in eine Stadt, die sich kaum verändert hat. Reiche Hügelkultur, wunderbare Bergblick und viele Wanderwege, die Sie durch Stammdörfer, grüne Wälder und Hügelspitzen führen, die einst als Festungen gedient haben.
    Im Gegensatz zu den meisten Handelsposten in den Hügeln von Nepal hat Bandipur seine jahrhundertealten kulturellen Attribute beibehalten - Tempel, Schreine, heilige Höhlen, unzählige Feste und eine Newari-Architektur, die auf das Kathmandu-Tal zurückgeht.

  • Tag4 Pokhara - Die wohl schönste Stadt Nepals

    Pokhara - Die wohl schönste Stadt Nepals
    Nach dem Frühstück fahren Sie zu der am Phewa-See gelegenen Stadt Pokahara.
    Sie ist Nepals Nummer 1 der schönsten Städte und bietet sowohl Abenteurern als auch Familien viele Unterhaltungsmöglichkeiten. Während Sie entlang des Ufers des Fewa-Sees spazieren, wird Pokhara Sie mit einem atemberaubenden Panoramablick auf die Himalaya-Gipfel des Annapurna-Massivs überraschen.
    Die vielen Holzboote und Gleitschirme auf und über dem See runden dieses spektakuläre Bild ab und wird wahrscheinlich zu einem der Höhepunkte Ihrer Reiseerfahrung in Nepal werden.

    Heute besuchen Sie auch den Tal Barahi-Tempel, der als Lake-Tempel oder Barahi-Tempel bekannt ist. Ein zweistöckiger Pagodentempel befindet sich im Kaski-Bezirk der Gandaki-Zone im Westen Nepals. Es ist ein hinduistischer Tempel der Göttin Durga (Barahi), dem Beschützer der Götter. Der Tempel befindet sich auf einer kleinen Insel und wird sowohl von Hindus als auch von Buddhisten verehrt.

    Am Abend haben Sie Zeit zum Bummeln und genießen der wunderbaren Umgebung Pokharas am Lakeside Bazara.

    DiTipps:
    In Pokhara können Sie außerdem trekken und wandern, auf dem Phewa-See Boot- oder Kanufahren, Adrenalin beim Paragliding erleben oder einfach an einem der Seen der Stadt entspannen und den atemberaubenden Ausblick des Annapurna-Gebirges genießen.
  • Tag5 Wanderung mit Panoramablick

    Wanderung mit Panoramablick
    Heute heißt es früh aufstehen, denn es geht für Sie zum Dorf Sarangkot, um den Sonnenaufgang zu sehen. Das Dorf liegt auf dem Sarangkot-Berg auf einer Höhe von 1.600 m und ist bekannt für seine traumhaften Himalaya-Ausblicke auf Dhaulagiri, Annapurna und Manaslu sowie auf die Stadt Pokhara und den Phewa-See.
    Im Anschluss geht es zum Frühstück zurück zum Hotel und anschließend weiter nach Phedi. Dort angekommen beginnt die etwa zweistündige Wandeurng nach Dhampus. Wenn Sie möchten, können Sie auch mit dem Jeep hinauf fahren.
    Nach einer Pause und einem leckeren Mittagessen fahren Sie mit dem Jeep zurück nach Pokhara.
  • Tag6 Von der Touristenstadt in den Dschungel

    Von der Touristenstadt in den Dschungel
    Der heutige Tag bringt Sie mitten in den Dschungel, genauer gesagt in den Chitwan Nationalpark. Unterwegs besuchen Sie den sublimen Wasserfall Davi’ s Fall. Er erhielt seinen Namen 1961, als dort das Schweizer Paar Davi schwimmen ging. Die Frau ertrank, als sie in einen Schlund des Abflusses geriet. Ihre Leiche wurde drei Tage später weit flussabwärts geborgen. Heute ist der Ort bei Touristen beliebt und Pilger werfen Münzen und Blumen in einen symbolischen Opferschlund, der der Gottheit Manakamna Bhagwatiand geweiht ist. Anschließend wechseln Sie einmal die Straßenseite und steigen hinab in den Gupteshwor Cave, wo Sie den Wasserfall aus nächster Nähe begutachten können.

    Weiter geht es im Anschluss nach Chitwan. Der Dschungel des Chitwan Nationalparks erwartet Sie mit Wildtier-Erlebnissen wie kein anderer. Das Reservat wurde 1973 zum Nationalpark und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der Park beherbergt zahlreiche Vogelarten, darunter den Riesenhornvogel. Dugout-Kanus durchqueren den nördlichen Rapti-Fluss, die Heimat der Krokodile.

    Am Abend fahren Sie von Ihrer Unterkunft aus in die Nähe des Flusses Rapti Bank um dort den Sonnenuntergang anzuschauen.
  • Tag7 Auf Safari im Chitwan Nationalpark

    Auf Safari im Chitwan Nationalpark
    Dieses zum Weltnaturerbe gehörende Naturschutzgebiet schützt mehr als 932 km² Wälder, Sumpfland und Wiesen mit beträchtlichen Tierbeständen und ist damit einer der besten Nationalparks für die Beobachtung von Wildtieren in Asien. Der Chitwan-Nationalpark bietet unterschiedlichsten Aktivitäten, um die eindrückliche Flora und Fauna des Gebiets in vollen Zügen erleben zu können - bedenken Sie jedoch, dass das Programm stark vom Wetter und den Gegebenheiten vor Ort abhängig ist.

    Heute haben Sie außerdem die Möglichkeit, ein Dorf des traditionellen Volkes der Tharu zu besuchen. Niemand kennt das Areal so gut, wie der indigene Stamm der Tharu, der seit hunderten von Jahren in Chitwan lebt. Sie lernen über einer gemeinsamen Tasse Tee die Kultur und das alltägliche Leben des naturverbundenen ?Volk des Waldes‘ kennen. Alternativ erkunden Sie den Park auf einer Elefanten-Safari. Auf dem Rücken der grauen Riesen eröffnet sich Ihnen eine ganz andere Perspektive auf die Umgebung. Bei einem Ritt durch den Dschungel erleben Sie diverse Tierarten wie Affen, Rehe, Wildscheine und vielleicht den ein oder anderen heimischen Königstiger oder Leoparden hautnah - ein einmaliges Erlebnis! Tiefer in die Weiten des Nationalparks geht es auf einer Jeep-Safari. Bei offenem Verdeck erkunden Sie die scheinbar unendlichen Graslande des Parks.
  • Tag8 Lumbini - Wo der Buddhismus seinen Anfang nahm

    Lumbini - Wo der Buddhismus seinen Anfang nahm
    Am Morgen haben Sie beim Frühstück die Möglichkeit nochmal einen letzten Blick auf die herrliche Vegetation des Chitwan zu werfen, bevor bevor Sie den Nationalpark verlassen und in das 140 Kilometer entfernte Lumbini fahren. Die Ortschaft liegt nur wenige Kilometer nördlich der Grenze zu Indien und gilt als Geburtsort des historischen Buddhas und Begründer des Buddhismus, Siddhartha Gautama. Lumbini ist einer der wichtigsten spirituellen Stätten des Buddhismus überhaupt und zieht unzählige Pilger aus aller Welt an! Streifen Sie durch den zum UNSECO Weltkulturerbe zählenden Friedenspark mit seinen zahlreichen Pagoden und Tempel aus den verschiedensten buddhistischen Ländern, einem heiligen Bodhi-Baum und altertümlichen Klosterruinen. Als tatsächlicher Geburtsort - so steht es auf dem Pfeiler Ashoka Pillar geschrieben - wird jene Stelle angesehen, an der Maya Devi Temple steht, den Sie am frühen Abend besuchen. Archäologische Ausgrabungen im Tempelkomplex haben ergeben, dass der Platz wohl seit Jahrtausenden sakral genutzt wurde. Lassen Sie sich von der meditativen und friedlichen Atmosphäre dieses besonderen, spirituellen Ortes einfangen!
  • Tag9 Zurück in die Hauptstadt

    Zurück in die Hauptstadt
    Heute fliegen Sie zurück nach Kathmandu, wo eine letzte Besichtigung auf Sie wartet.
    Unter anderem besuchen Sie den 1979 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannten Pashupatinath Tempel, welcher ein berühmter und heiliger hinduistischer Tempelkomplex am Ufer des Bagmati-Flusses ist. Der Tempel dient als Sitz von Nepals nationaler Gottheit, Lord Pashupatinath.
    Nach einer Besichtigungstour freie Zeit zum Einkaufen im örtlichen Basar.
  • Tag10 Das Ende Ihrer Reise

    Das Ende Ihrer Reise
    nehmen! Nach dem Frühstück begleitet Sie unser Vertreter zum Flughafen für Ihren Rück- oder Weiterflug.
Nepal Rundreise - Nepals Vielfalt erleben
  • Reisedauer: 10 Tage
  • Preis: ab € 1.090,- exkl. Flug
Reise anfragen +49 (0) 6591 - 66596-0