Kathmandu
Gruppenreise Abenteurer März - September

Nepal

  • Kultur pur in den Hauptstädten Kathmandu und Lhasa
  • Wandern an unglaublich abgelegenen und wunderschönen Orten
  • Spirituelle Reise zum Berg Kailash
  • Faszinierender Manasarovar See
  • Wandern zum Mount Everest Base Camp
  • Besuch einer tibetischen Medizinschule
  • Heiße Quellen, alte Klöster, Natur pur
21 Tage ab € 3.900,- / Person exkl. Flug / ab 6 Pers garantiert
Reise anfragen
Enthaltene Leistungen
  • Begrüßung und Unterstützung nach Ankunft / Abfahrt zum Hotel
  • Maximal 12 Personen
  • Gruppentransfer vom Flughafen zum Hotel und vice – versa
  • 7 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels im Doppelzimmer mit DU/WC
  • 7 Übernachtungen in landestypischen Lodges/Gasthäusern im Doppelzimmer ohne WC (Zimmer nicht beheizbar)
  • 7 Übernachtungen im Doppel- bzw. Einzelzelt
  • Übernachtungen mit Frühstück
  • 9 x Vollpension, 12 x Frühstück, 2 x Abendessen (Begrüßungs- und Abschiedsessen)
  • 8 - tägiges geführtes Trekking
  • Nepalesische Crew mit lokalem Guide: Gepäcktransport bis 12 kg (1 Träger für 2 Personen, max. 13 kg p. P.) Sie tragen nur Ihren leichten Tagesrucksack!
  • Inlandsflüge Kathmandu – Nepalgunj - Simikot (insgesamt 15 kg Gepäck erlaubt)
  • Nationalparkgebühren & Trekking Permit
  • Entspannungs-Yoga & Meditation, wenn möglich und gewünscht während der Trekkingtage
  • Örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung in Kathmandu
  • Örtliche Englisch sprechende lokale Reiseleitung in Tibet
  • Alles Permit für Nepal & Tibet laut Programm
  • Hochwertiges klimatisiertes privates Fahrzeug mit Englisch sprechendem Fahrer während der gesamten Reise in Nepal und Tibet
  • Alle Aktivitäten wie in der Reiseroute beschrieben inklusive aller Eintrittsgelder
  • Persönliches Informationsmaterial mit Reiseführer und Landkarte und allen wichtigen Daten für Ihre Reise
  • 24-Stunden erreichbare Telefonnummer im Reiseland
  • Notfall-Telefonnummer in Deutschland (auch an Wochenenden und Feiertagen)
Nicht enthaltene Leistungen
  • Internationale Flüge und Flughafensteuern (Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot)
  • Reiserücktrittskostenversicherung (Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot)
  • Zuschläge für Weihnachten und Neujahr
  • Einzelzimmerzuschlag EUR 490
  • Getränke in Hotels und Restaurants
  • Trinkgelder für Chauffeur, Reiseleiter, Hotelpersonal, Trägerlohn beim ein – oder auschecken vom Hotel
  • Persönliche Ausgaben
  • Visagebühren für Nepal (derzeit ca. 25 €)
  • Fotografie- und Filmgebühren
21 Tage
|
4-12 Teilnehmer

Hier finden Sie Reisetermin(e) und ihre Verfügbarkeit. Für eine Reiseanfrage einfach den Button rechts klicken.

Termine | Reisepreis in € pro Person
Zeitraum
Status
Preis
17.06.2019 - 07.07.2019
Buchbar
Preis im Doppelzimmer € 3.900,-
07.07.2019 - 27.07.2019
Buchbar
Preis im Doppelzimmer € 3.900,-
29.07.2019 - 18.08.2019
Buchbar
Preis im Doppelzimmer € 4.145,-
19.08.2019 - 08.09.2019
Buchbar
Preis im Doppelzimmer € 4.145,-
09.09.2019 - 29.09.2019
Buchbar
Preis im Doppelzimmer € 4.145,-
Guesthause,
Guesthause,
Guesthause,
Guesthause,
Guesthause,
Guesthause,
Himalaya Hotel, 850000
Hotel Himalaya, Kathmandu
Taleju Boutique, Kathmandu
Zelt,
Zelt,
Zelt,
Zelt,
Zelt,
Zelt,

Alles auf einem BlickIhre Reise im Detail

  • Tag1Ein freundliches Namaste zur Begrüßung

    Nach Ihrer Ankunft in Kathmandu wartet nach der Zollabfertigung bereits Ihr Reiseleiter auf Sie.Gemeinsam tauschen Sie die ersten Devisen für die kommenden Tage und fahren anschließend gemeinsam zu Ihrem Hotel.

    Am Nachmittag können Sie sich von der langen Anreise ausruhen oder besuchen auf eigene Faust den lokalen Markt.

    Am Abend nehmen Sie Ihr Abendessen im Nepali Restaurant Utsav Authentic Restaurant ein, bei dem Sie während den nepalesichen Köstlichkeiten mit einer kulturellen Tanzshow unterhalten werden.

  • Tag2Kathmandu Valley

    Nach dem Frühstück brechen Sie zum Bhaktapur Durbar Square auf, welcher zu insgesamt drei Durbar Plätzen im Kathmandutal gehört, welche alle zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.
    Der Bhaktapur Durbar Square ist der Platz des einstigen Königspalastes von Bhaktapur und beherbergt traditionelle Architektur, viele Tempel und Pagoden sowie diverse Säulen und Statuen.

    Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Kathmandu und besuchen den dortigen Patan Durbar Square. Der Durbar Square ist ein Wunderwerk der Newar-Architektur. Hier gibt es verschiedene Tempel und Bauwerke, welche von den Newa Leuten gebaut wurden.

    Anschließend besuchen Sie den Kathmandu-Durbar-Platz vor dem alten Königspalast des ehemaligen Kathmandu- Königreichs. Der Durbar Square war von spektakulärer Architektur umgeben und zeigt die Kunst der Newarer Künstler und Handwerker über mehrere Jahrhunderte hinweg.

    Am Abend haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Wir empfehlen in jedem Fall den Besuch des Thamel-Marktes. Thamel ist ein Geschäftsviertel in Kathmandu und einer der beliebtesten Orte für Touristen im gesamten Kathmandutal. Ihr Abendessen können Sie in einem der zahlreichen Restaurants einnehmen und den Tag somit gemutlich ausklingen lassen.

  • Tag3Anreise nach Nepalhunj

    Von Kathmandu aus treten wir den einstündigen Flug nach Nepalgunj an.Nepalgunj, eine Stadt in der Nähe der Grenze zwischen Nepal und Indien, ist auch das Tor zu Simikot, Humla.Die Stadt selbst ist eine interessante Terai-Stadt, die die vielfältige Kultur Nepals zeigt.
    In Nepalgunj besuchen wir den lokalen Markt, den Mini-Zoo und die umliegenden Dörfer.

  • Tag4Flug nach Simikot und Start des Trekkings

    Während unseres 40-minütigen Fluges von Nepalgunj nach Simikot bewundern wir die Schönheit der hoch aufragenden Klippen.
    Simikot, das Hauptquartier des Humla-Distrikts, ist aufgrund seiner Abgeschiedenheit vom Rest des Landes abgeschnitten.
    Von Simikot aus steigen wir eine Weile auf und steigen dann in Richtung des Dorfes Tuling ab.
    Wir wandern weiter durch Dschungel und Dörfer entlang des Karnali Flusses in Richtung Dharapuri.

    Heute legen wir etwa 2,4 Kilometer zurück, für die wir circa 4-6 Stunden benötigen werden.

  • Tag5Dharapuri nach Kermi

    Unsere Wanderung verläuft auf relativ flachen Wegen, beginnend mit dem Weg entlang des Karnali-Flusses.
    Wir gehen entlang der Felder, die hauptsächlich mit Gerste, Buchweizen, Reis und Kartoffeln angebaut werden.
    In der Nähe von Kermi gibt es zwei heiße Quellen, in denen wir unsere angestrengten Körper beruhigen können.
    Wenn Sie möchten, besuchen wir auch die beiden alten buddhistischen Klöster Laikyo Gompa und Lhundrup Choeling Gompa in der Nähe von Kermi.


    Heute legen wir etwa 2,9 Kilometer zurück, für die wir circa 5-6 Stunden benötigen werden.

  • Tag6Kermi nach Yalbang

    Die heutige Wanderung verläuft von flach bis steil, bis wir einen kleinen Pass erreichen und eine Hängebrücke über den Salli River überqueren.
    Von hier aus genießen wir den Blick auf die schönen Pinien und den mächtigen Fluss Karnali. Wir werden auch das abgelegene Kloster Namkha Khyung Dzong besuchen.


    Heute legen wir etwa 2,9 Kilometer zurück, für die wir circa 5-6 Stunden benötigen werden.

  • Tag7Yalbang nach Tumkot

    Heute gehen wir entlang eines Pfades oberhalb des Karnali Flusses.Während wir weiter aufsteigen, verschwindet langsam das Grün und die kleineren Büsche.Nachdem wir Tumkot erreicht haben, besuchen wir das Dhungkar Choezom Kloster, eines der wichtigsten Sakya-Klöster in der tibetischen Region.


    Heute legen wir etwa 3 Kilometer zurück, für die wir circa 5-6 Stunden benötigen werden.

  • Tag8Tumkot nach Yari

    Die heutige Wanderung verläuft leicht über dem Karnali Fluss.Nach einigen Kilometern warden wir sowohl Veränderungen des Klimas als auch der Vegetation und der Landschaft, bemerken.Die Bäume, die Sie sehen, sind nun keine Kiefern mehr, sondern kurze und niedrige Wacholder.


    Heute legen wir etwa 3,7 Kilometer zurück, für die wir circa 6-7 Stunden benötigen werden.

  • Tag9Yari nach Hilsa

    Wir überqueren heute den ersten Pass der Wanderung, den Nara La Pass (4.620 m).
    Die Vegetation ist jetzt trostlos und die Landschaft erinnert so langsam an Tibet.
    Nachdem wir den Pass überquert haben, werden wir mit einer hervorragenden Aussicht auf das wunderschöne Tibetische Plateau und das Yari Village begrüßt.
    Von hier ist es ein wackeliger Abstieg bis Hilsa, eine Grenzstadt, die auch ein Abwurfpunkt für die Pilger auf dem Weg zum Berg Kailash ist.


    **Heute legen wir etwa 3,7 Kilometer zurück, für die wir circa 5-6 Stunden benötigen werden.

  • Tag10Hilsa nach Purang

    Wir haben es fast geschafft! Heute überqueren wir die Freundschaftsbrücke in Hilsa, wo die chinesischen Beamten unsere Genehmigungen und Pässe prüfen werden.
    Hier treffen wir auf unseren tibetischen Guide. Here können sie Geld wechseln.

  • Tag11Purang - See Manasarovar

    Heute machen Sie sich auf den Weg in eine der schönsten Landschaftsregionen Tibets. Auf der Fahrt zum Heiligen See Manasarovar legen Sie ca. 78 km zurück.
    Der See liegt am Fuße des Gurla Mandhata (7.728 m) und wird von zwei malerischen Bergketten umsäumt.
    Der Manasarovar ist einer der höchstgelegensten Süßwasserseen der Welt (4.558 m).
    Das kristallklare blaue Wasser des Sees soll nach dem Glauben des tibetischen Buddhismus ungezügelte Begierden, Leid und Schuld tilgen und zudem auch eine heilende Wirkung haben.
    Das Umwandern des Sees und ein Bad in seinem Wasser soll Glück bringen. Vom Gula La Gipfel können wir den Mount Kailash zum ersten Mal erblicken.
    Am Rakshastal See vorbei geht es zum Südufer des Manasarovar. Der Rest des Tages steht für spirituelle Aktivitäten zur Verfügung: Pooja, Havan Anbetung, Meditation, heiliges Bad etc.

  • Tag12See Mansarovar - Saga

    Am frühen Morgen verlassen Sie heiligen Manasarovar See und begeben sich Saga.
    Es liegt am Ufer des Flusses Yarlung Tsangpo. Von dort aus genießen Sie einen wundervollen Blick auf die Berge.
    Das Saga County ist die Heimat des Dajia-Sees und des Jiesa-Sees und eine der wichtigsten Stationen auf unserem Weg zum Mount Kailash in der Präfektur Ngari.
    In den nördlichen Ausläufern des Himalaya und am südwestlichen Rand des Gangdise-Gebirges gelegen, verfügt das Gebiet über ein typisches gebirgiges Plateau mit einer durchschnittlichen Höhe von etwa 4.600 Metern über dem Meeresspiegel.

  • Tag13Saga - Shigatse

    Heute fahren wir von Saga nach Shigatse durch die alte Stadt Sakya und erkunden die verwinkelten Gassen zusammen mit den Pilgern.
    Außerdem können Sie das Sakya-Kloster mit erstaunlichen Wandgemälden und einer riesigen Sammlung von Schriften und Statuen besichtigen.
    Am Nachmittag fahren wir zurück nach Shigatse.

  • Tag14Shigatse - Lahsa

    Ihr heutiges Highlight: Sie besuchen das Kloster Tashilumpo. Das Tashilhunpo - Kloster ist eines der sechs großen Klöster der Gelugpa-Sekte und die Hauptattraktion in Shigatse.
    Es gilt als das tibetisch-buddhistische Zentrum von Hinter-Tibet. 1447 vom Ersten Dalai Lama gegründet, wurde das Kloster um mehrere Panchen Lamas erweitert.
    Mit einer Fläche von fast 300.000 Quadratmetern und 800 Lamas ist das Tashilhunpo-Kloster ein Muss für Reisende und buddhistische Anhänger.
    Es spielt eine sehr wichtige Rolle für den Tibetischen Tourismus. Nach der Besichtigung des Klosters fahren Sie nach Lhasa.

  • Tag15Lhasa

    Nach dem Frühstück treffen Sie Ihren Reiseleiter und starten Ihre Lhasa Sightseeing-Tour am Potala-Palast (der Residenz der Dalai Lamas). Der Potala-Palast ist das Wahrzeichen von Lhasa und ein architektonisches Weltwunder. Der riesige Palast oberhalb der Stadt Lhasa erstrahlt in dunklen Rot- und warmem Goldtönen. Als nächstes erkunden wir den Jokhang-Tempel, auch bekannt als Tsuglhakhang. Dieser Tempel ist das meistverehrteste religiöse Bauwerk in Tibet. Der Jokhang ist vom Duft der Yak-Butter Kerzen erfüllt und in den Räumen hallen die Gebete der ehrfürchtigen Pilger. Dies ist eine wahrlich tibetische Erfahrung.
    Der Barkhor-Basar, unsere nächste Station, ist meist der erste Halt für Neuankömmlinge in Lhasa. Es lohnt sich, einen Spaziergang über den Basar zu machen, auf dem sich viele Bunte Stände aneinander reihen.
    Der Abend steht zur freien Verfügung, vorher genießen Sie aber noch ein einheimisches Essen im tibetischen Restaurant.

  • Tag16Lhasa

    Heute entdecken Sie das Kloster Drepung und das Sera Kloster.Das Kloster Drepung liegt etwa 8 Kilometer westlich des Zentrums von Lhasa und wurde 1530 vom zweiten Dalai Lama gegründet.Es gehörte zudem seit der Tsangpa-Dynastie und den Mongolen zu den größten Klöstern der Welt.
    Das Kloster Sera liegt etwa 5 km nördlich des Zentrums von Lhasa. Es wurde 1419 von Shakya Yeshe gegründet und war eines der zwei großen Gelupga-Klöster in Lhasa.Dieses Kloster ist besonders am späten Nachmittag einen Besuch wert, wenn die traditionellen Tanz-Debatten im Klosterhof des Klosters stattfinden.
    Nachdem Sie Ihren zweiten Sightseeing-Tag in Lhasa beendet haben, begleitet Sie Ihr Reiseleiter zurück zum Hotel.

  • Tag17Lhasa - Shigatse über Gyantse

    Heute Morgen fahren Sie von Lhasa nach Shigatse. Auf dem Weg überqueren Sie den Gampala Pass (4790 m) und erhaschen einen Blick auf den Yamdrok-tso (4400 m) haben.
    Der See ist von vielen schneebedeckten Bergen umgeben und in der Ferne haben Sie einen spektakulären Blick auf den Heiligen Berg Nyenchen Khangsar (7191m), den höchsten Berg in der Nähe von Lhasa.
    Später passieren wir den Korola-Gletscher am Straßenrand.
    Am Manak Dam Lake können Sie die Gebetsfahne am Simila Mountain Pass aufhängen.
    Dann kommen wir in Gyantse an, historisch gesehen die drittgrößte Stadt Tibets (nach Lhasa und Shigatse).
    In Gyantse besuchen wir das berühmte Pelkor-Kloster und Gyantse Kumbum.
    In der Ferne genießen Sie den Blick auf die Festung Gyangtse.
    Nach weiteren eineinhalb Fahrstunden erreichen wir Shigatse, die zweitgrößte Stadt Tibets.
    In Shigatse können wir die traditionelle Gerstenmühle besuchen und die Gerstenfeld-Landschaft (im Sommer) betrachten.

  • Tag18Shigatse - EBC über Tingri

    Am Morgen besuchen wir das Haus des Panchen Lama - Tashilhunpo Monastery.
    Danach verlassen wir Shigatse, nachdem wir eine Reisegenehmigung erhalten haben, und fahren dann nach Lhatse, einer kleinen Stadt, in der Sie zu Mittag essen können.
    Nach dem Mittagessen passieren wir den Tsola Pass (4600 m) und den Gyatsola Pass (5248 m).
    Als nächstes erreichen wir das Mt. Everest National Nature Reserve.
    Hier können Sie das Panorama des Himalaya am Gawula Pass (5198 m) genießen.
    Über die neue Zickzackstraße gelangen wir ins Everest Base Camp (5200m).
    Hier können Sie einen spektakulären Sonnenuntergang erleben und den goldschimmernden Everest-Gipfel bestaunen, wenn es Zeit und Wetter im Quartier erlauben.

  • Tag19EBC - Kyirong Grenze

    So schön wie der gestrige Tag ausgeklungen ist, so schön startet er heute.
    Bei schönem Wetter lohnt es sich früh morgens den atemberaubenden Sonnenaufgang anzuschauen.
    Anschließend besuchen Sie das Rongbuk Monstery - dieses einzigartige Kloster ist nicht nur das höchstgelegene, in diesem Kloster leben Nonnen und Mönche zusammen.
    Später haben Sie noch einmal die Möglichkeit im Everest Base Camp Fotos vom Mt. Everest zu machen.
    Danach geht es vom Everest Base Camp zur Grenze nach Kyirong. Unterwegs genießen Sie den Anblick des Bergs.
    Es geht vorbei am Shishapangma und am Pekutso See und nachdem wir den Ghungtang Lhamo (5236M) passiert haben, erreichen wir am späten Nachmittag Kyirong.

  • Tag20Kyirong - Rasuwa Ghadhi - Kathmandu

    Wir verabschieden uns heute von der tibetischen Stadt Kyirong und machen uns auf den Weg zum Grenzort Rasuwa Ghadhi.
    Hier überqueren Sie zu Fuß die Rasuwa Brücke (ca. 100 Meter), welche zugleich den Grenzübergang bildet.
    Herzlich willkommen in Nepal! Ihre nepalesische Reiseleitung wartet bereits mit Allradfahrzeugen auf Sie.
    Auf dem holprigen Pasang-Lhanu-Highway geht die Fahrt entlang des Flusses Trisuli nach Kathmandu.
    Nach langer Fahrtzeit erreichen wir gegen Abend die auf 1.350 Metern Höhe gelegene nepalesische Hauptstadt und beziehen unser komfortables Hotel.
    Nach einer heißen Dusche genießen wir ein erstes newarisches Abendessen.

  • Tag21Kathmandu

    Rückreise und Ende Ihrer Rundreise

Once in a lifetime: Wandern und Trekking in Nepal und Tibet
  • Reisedauer: 21 Tage
  • Preis: ab € 3.900,- exkl. Flug / ab 6 Pers garantiert
  • Route: Nepal
Reise anfragen +49 (0) 6591 - 66596-0