Jabal Akhdar
16 Tage ab € 3.200,- / Person inkl. Flug / ab 4 Personen garantiert
Gruppenreise September-April

Oman

  • Garantierte Durchführung ab 4 Personen
  • Geführte Oman Gruppenreise mit Englisch sprechendem Reiseleiter
  • Oman Wanderreise durch Omans traumhafte Landschaften
  • Besuch des Arabian Oryx Schutzgebiets
  • Besuch der 3 schönsten Wochenmärkte
  • Wanderung auf dem Jabal Shams und im Wadi Bani Awf
  • 2-3-stündige Wanderung von Al Aqur nach Sayq
  • 3-stündige Wanderung in Wakan
  • Durchquerung der Wahiba Sands Wüste
  • Aufregende Oman Aktivreise für Naturliebhaber
Reise anfragen

Berge, Wüste und Palmenoasen - Wenn ein Land für Wander- und Aktivreisen besonders geeignet ist, dann ist es definitiv das Sultanat Oman. Erleben Sie während dieser Oman Gruppenreise ein wahres Wanderparadies: Bizarres Gebirge im Norden, traumhafte Küsten im Osten, Wüsten und Wadis im Landesinnern. Freuen Sie sich auf eine ausgewogene Kombination aus spannenden Kulturerlebnissen, besonderen Wanderungen und traumhaften Ruhepausen an den schönsten Plätzen des Omans. Diese Oman Wanderreise führt Sie auf einer ganz speziellen Route einmal durch den Nordoman und bietet daher die Möglichkeit, auch kleinere Dörfer kennenzulernen, die bei klassischen Rundreisen nur gestriffen werden. Die angenehme Kombination aus wildem Camping in Oman und festen Unterkünften bietet eine wunderbare und stressfreie Abwechslung während dieser naturbezogenen Oman Aktivreise.

Enthaltene Leistungen
  • Internationale Flüge inklusive Flughafensteuern
  • Flughafentransfers bei An- sowie Abreise reise ab/bis Frankfurt; Privattransfer organisieren wir gerne auf Anfrage
  • Englischsprachige Reiseleitung während der gesamten Reise
  • Rundreise im allradfähigen Geländewagen; 4 Gäste pro Fahrzeug
  • 7 Hotelübernachtungen; 7 Zeltübernachtungen im Doppelzimmer/Zelt
  • Vollpension während der Rundreise; Ausnahme: Muscat und Nizwa mit Frühstück
  • Abschiedsessen am Ende der Reise
  • Eintrittsgebühren
  • Wasser während der Rundreise
Nicht enthaltene Leistungen
  • Visum für den Oman
  • Saisonzuschlag in Höhe von EUR 300,00 pro Person für den Termin 21.12.2019 - 05.01.2020
  • Trinkgelder für Fahrer/Reiseleiter
  • Gepäckservice am Flughafen oder am Hotel
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Jede Mahlzeit abweichend von den oben genannten
  • Jede Art von persönlichen Ausgaben
  • Alles Weitere, das nicht unter “Enthaltene Leistungen” angegeben ist
16 Tage
|
4-11 Teilnehmer

Hier finden Sie Reisetermin(e) und ihre Verfügbarkeit. Für eine Reiseanfrage einfach den Button rechts klicken.

Termine | Reisepreis in € pro Person
Termin
Startpunkt: Frankfurt
Preis
12.10.2019 - 27.10.2019
Mehr informationen Reisender im Doppelzimmer
€ 3.200,-
02.11.2019 - 17.11.2019
Mehr informationen Reisender im Doppelzimmer
€ 3.200,-
21.12.2019 - 05.01.2020
Mehr informationen Reisender im Doppelzimmer
€ 3.200,-
11.01.2020 - 26.01.2020
Mehr informationen Reisender im Doppelzimmer
€ 3.200,-
08.02.2020 - 23.02.2020
Mehr informationen Reisender im Doppelzimmer
€ 3.200,-
14.03.2020 - 29.03.2020
Mehr informationen Reisender im Doppelzimmer
€ 3.200,-
Mutrah Hotel, Muscat
City Seasons, Muscat
Orient Night Guest House, Wadi Bani Khalid
Bodenzelt, Ras Ar Ruways
Bodenzelt, Wahiba Wüste
Ibra Hotel, Ibra
Al Diyar, Nizwa
Bodenzelt, Al Khaluf
Bodenzelt, Ras Madrakha
Bodenzelt, Jabal Akhdar
Bodenzelt,
Bodenzelt, Jabal Shams
Bodenzelt, Wadi Bani Awf
Sama Heritage, Wakan

Alles auf einem BlickIhre Reise im Detail

  • Tag1Willkommen in Muscat

    Nach unserer Ankunft in Omans aufregender Hauptstadt Muscat werden wir hinter der Zollabfertigung von einem Vertreter unserer Partneragentur begrüßt und in unser Hotel begleitet, welches wir für diese Nacht beziehen werden. Unsere Oman Gruppenreise hat begonnen!
  • Tag2Wadi Bani Khalid - Omans schönste Oase

    Nach unserer ersten Nacht im aufregenden Oman starten wir unsere Oman Aktivreise nach einem reichhaltigen Frühstück mit der Fahrt zum schönsten Wadi des Landes, dem Wadi Bani Khalid.
    Doch bevor wir unser Tagesziel erreichen, werden wir unterwegs verschiedene Stopps einlegen, denn entlang der heutigen Route gibt es einige tolle Spots, die wir gemeinsam entdecken werden! Zu Beginn stoppen wir am Wadi Dayqah Dam, welches keines der traditionellen Wadis ist, in dem man zur Erfrischung hineintaucht, sondern wo man einfach die traumhafte Kulisse genießen kann. Dieses Wadi gehört zu den Geheimtipps und findet sich in kaum einer Oman Rundreise wieder.
    Weiter führt uns die Strecke zum Bhima Sinkhole, welches ein mit türkisblauem Süß- und Salzwasser gefüllter Sandstein-Krater ist. Hier können wir baden, tauchen oder einfach nur die wunderbare Doline begutachten, bevor wir über die Hafenstadt Sur zu unserem Tagesziel gelangen. Hier wird es nun abenteuerlich, denn wir werden das Wadi Bani Khalid nicht durch den allgemeinen Eingang, sondern durch die Rückseite betreten. Diesen Weg nutzen nur sehr wenige Leute und ist daher ein weiterer Geheimtipp! Wir werden uns ein wenig wie Indiana Jones fühlen, während wir unser Trekking am hinter dem Wadi liegenden Dorf beginnen. Wir bahnen uns unseren Weg in weniger zugängliche Teile des Wadis mit klettern, schwimmen und laufen, bis wir auf der anderen Seite ankommen und von unserem Fahrer zu unserer Unterkunft gebracht werden.
  • Tag3Zwischen Wüstenmeer und dem Indischen Ozean

    Nach dem Frühstück fahren wir entlang der Küstenstraße bis nach Ras ar Ruways. Unterwegs kommen wir wieder am Wadi Bani Khalid vorbei, wo wir noch einmal die Chance haben, in das traumhafte kühle Nass einzutauchen. Baden in einem Wadi hat etwas besonders Magisches! Vorbei am Fischerdorf Al Ashkarah erreichen wir das Beduinendorf Qihayd, wo wir unsere Reise für unser Mittagessen am schneeweißen Sandstrand kurz unterbrechen. Weiter geht’s nach Ras ar Ruways, wo wir auf der einen Seite die Weiten der Wüste und auf der anderen Seite den Indischen Ozean bestaunen können - und mittendrin schlagen wir in freier Natur unsere Zelte auf. Während unsere Wüstenbegleiter ein leckeres Abendessen zubereiten, können wir uns am Strand entspannen und erholen.

    Wir freuen uns auf eine atemraubende Szenerie während des Sonnenuntergangs, bei dem die Sonne im Indischen Ozean einzutauchen scheint.
  • Tag4Umschlossen von nichts als Sand

    Heute folgt ein aufregendes offroad Abenteuer: Wir durchqueren die Weiten der Wahiba Sands mit seinem pink leuchtenden Wüstensand, fahren hoch hinauf auf die Dünen, um im nächsten Augenblick beinahe senkrecht wieder hinunter zu fahren.
    Unterwegs werden nicht nur einige Kamele unseren Weg streifen, sondern auch viele Beduinenfamilien. Mit etwas Glück werden wir auf eine Tasse traditionellen Omani Kaffee eingeladen und haben so die Möglichkeit, mit den Einheimischen in direkten Kontakt zu kommen und etwas über ihr alltägliches Leben zu erfahren.

    Wir schlagen unsere Zelte mitten im Nirgendwo auf, umschlossen von nichts als Sand und genießen den Ausblick, wenn die Sonne so langsam im goldenen Sand der Wüste untergeht. Sonnenuntergänge haben immer eine besondere Wirkungsweise, aber in der Wüste ist es noch einmal um viele Male besonderer. Beim gemeinsamen Abendessen am Lagerfeuer lassen wir unseren Wüstentag gemütlich ausklingen, bevor wir uns unter dem Sternenhimmel zur Ruhe legen.
  • Tag5Von Frauen für Frauen - Ibra und der Mittwochsmarkt

    Nach dem Frühstück bahnen wir uns unseren Weg durch die Wüste gen Norden hinaus nach Ibra, einer der ältesten Städte Omans, welche inmitten einer spektakulären Bergwelt liegt. Ibra ist bekannt für seine tollen Pferde, die Handarbeit, dem Silberschmuck und natürlich dem immer mittwochs stattfindenden Frauenmarkt. Der Frauenmarkt wird von Frauen geführt und richtet sich ebenso an Frauen, Männer sind hier nicht erlaubt. Da früher immer jeden Mittwoch im Krankenhaus die Untersuchungen von Schwangeren durchgeführt wurden, begannen die Frauen am Klinikgelände Handarbeiten zu verkaufen, um die kostspielige Anreise finanzieren zu können. So entstand vor circa 20 Jahren der Frauenmarkt in Ibra, der auch der einzige Markt in ganz Oman ist, der für einen Tag nur für Frauen zugänglich ist.

    Neben dem Frauenmarkt findet aber auch der traditionelle Markt täglich statt, der zu den wichtigsten Märkten in Oman gehört. Hier können wir neben Fleisch, Fisch und Früchten auch Gemüse, Gewürze, Gold und Silberware erstehen. Zur kleinen Stärkung zwischendurch probieren wir Halwa, eine typische Süßspeise aus Zucker und verschiedenen Gewürzen sowie Sesamsamen oder Mandeln.

    Im Anschluss checken wir in unser Hotel ein und ruhen uns für eine Weile aus, bevor wir zum späten Mittag hin zum Wadi Khabbah aufbrechen. Dieses große und üppige Wadi schlängelt sich entlang der westlichen Hadjar Berge und bietet eine faszinierende alternative Route zwischen Muscat und Sur. Wir unternehmen hier ein leichtes Trekking durch spektakuläre Berge, verschiedenen Plantagen und kleinen Dörfern.

    Der Abend steht uns zur freien Verfügung.
  • Tag6Die Oasenstadt Nizwa

    Lassen wir heute dieses wunderschöne Dorf zurück und begeben wir uns in Richtung Inner-Oman, genauer gesagt nach Nizwa. Bevor wir aber unser Tagesziel erreichen, besuchen wir das traditionelle Dorf Sinaw, wo heute der Beduinenmarkt stattfindet. Dieser ist in Sinaw ist immer ein Höhepunkt, da es kaum einen anderen Markt in Oman gibt, der so lebhaft und zugleich authentisch ist.
    Über Birkat al Mauz werden wir schließlich nach Nizwa gelangen, stoppen aber auch dort um uns die Ruinenstadt mit seinen Lehmhäusern anzuschauen. Wir laufen durch Dattelpalmenhaine, über den Kanal des einzigen Bewässerungssystem im ganzen Land, welches zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde und genießen die traumhafte Aussicht, bevor wir uns auf den Weg zu unserem heutigen Tagesziel machen.
    In Nizwa besuchen wir am Abend die wunderschöne Festung, die den größten Turm des Landes beherbergt und aus einem Labyrinth aus Treppen, Gängen, Terrassen, hohen Räumen und winzigen Kammern besteht. Im Anschluss lädt der Silber- und Gewürzmarkt ein, um ein paar Mitbringsel zu besorgen, bevor wir unser heutiges Abendessen in einem traditionellen Omani Restaurant mit landestypischen Gerichten einnehmen werden.

    Wir übernachten heute in einer traumhaften Pension, die erst kürzlich komplett renoviert wurde und eine ganz besondere Gestaltung genossen hat. Traumhafte Nächte garantiert!
  • Tag7Al Khaluf - Wo die Wüste auf das Meer trifft

    Vorgestern Frauenmarkt, gestern Beduinenmarkt und heute Tiermarkt. Omans Märkte sprechen jeder für sich seine eigene Geschichte und sind in jedem Fall einen Besuch wert, wenn man authentische Erlebnisse liebt. Heute nehmen wir unser Frühstück etwas später ein, denn wir möchten den früh beginnenden Tiermarkt von Nizwa besuchen. Er gilt als die wichtigste Sehenswürdigkeit von Nizwa und gehört zu den größten Spektakeln in ganz Oman. Einheimische treffen sich aus nah und fern, um ihre prachtvollen Rinder, Ziegen und weitere Waren lautstark an den Mann zu bringen - ein Spektakel, wie aus anderen Zeiten.

    Nach dem Frühstück fahren wir der Küste entlang bis zum Fischerdorf Filim, wo wir eine kleine Pause einlegen und anschließend nach Barr Al Hikman weiterfahren. Barr Al Hikman liegt im Zentrum der Ostküste des Omans und gilt als das wichtigste Vogelzug-Schutzgebiet in Oman sowie im gesamten südöstlichen Asien. Hier haben wir die Möglichkeit, viele verschiedene Vogelarten zu sichten, unter anderem auch Flamingos. Im Zusammenhang mit dem Schutzgebiet ist der Ort auf Grund seiner an den Küsten zu findenden Korallen ein Paradies für Taucher. Eine kristallklare Sicht auf das azurblaue Meer, welches sich weit über den Horizont hinaus erstreckt, lädt zum Verweilen ein.

    Nun machen wir uns entlang der Küste auf den Weg nach Khaluf, dorthin, wo die Wüste auf das Meer trifft. Hunderte Kilometer mit perfekten, weißen Sandstränden - Der Anblick der Sugar Dunes wird uns alle zum Träumen bringen - ein magischer Ort der Schönheit und Stille.
  • Tag8Bis an‘s Ende der Welt

    Von Al Khaluf aus fahren wir heute weiter gen Süden. Auf der einen Seite die Dünen, auf der anderen Seite der Indische Ozean - unsere wundervolle Route führt uns bis in den Ort Ras Madrakah der auch "Das Ende der Welt" genannt wird. Unterwegs nehmen wir unser Mittagessen in Duqm ein und besuchen den Rock Garden. Dieser riesige, circa 3 km² große "Steingarten" wurde erst iIm Jahr 2009 während einer Erkundungsmission der Earth Secrets Company entdeckt und ist heute als einer der seltensten natürlichen Steingärten weltweit berühmt. In Ras Madrakah erwarten uns schöne weiße Sandstrände, die neben dem azurblauen Wasser des Indischen Ozeans einen dramatischen Kontrast zu den Bergen aus schwarzem Vulkangestein geben.
  • Tag9Arabian Oryx Schutzgebiet

    Den Morgen lassen wir gemütlich am Strand beginnen, bevor wir uns am Mittag auf den Weg nach Jaalouni machen. Dort wartet das Arabian Oryx Schutzgebiet mit seinem beheimateten weißen Oryx auf unsere Erkundung. Dieses Schutzgebiet wurde vom Omani Government ins Leben gerufen und wird auch von ihm gesponsort und gehört außerdem zum UNSESCO Weltkulturerbe. Wir werden heute unsere Zelte innerhalb des Schutzgebiets aufschlagen und vielleicht nähert sich am Abend oder in der Nacht ja auch ein weißer Oryx an…
  • Tag10Hoch hinauf auf den Jabal Akhdar

    Heute brechen wir etwas früher als die vergangenen Tage auf, da wir eine weite Strecke bis zu unserem Tagesziel, dem Jabal Akhdar, zurücklegen werden. Unterwegs legen wir kleinere Erfrischungspausen ein und haben nach unserer Ankunft in unserer Unterkunft auf dem "Grünen Berg" Zeit zum Relaxen.
  • Tag11Salut - Omans vergessene Ruinen

    Granatäpfel, Walnüsse, Aprikosen und vieles mehr wächst in den terrassenartig angelegten Obsthängen der Gebirgsregion Jabal Akhdar. Und nicht nur das! Der Duft von Rosen liegt in der Luft. Das in den Rosengärten gewonnene Rosenwasser wird nicht nur als Parfüm, sondern auch zum Kochen verwendet - und ist über die Grenzen Omans hinaus bekannt und äußerst begehrt! Nach dem Frühstück packen wir unser Gepäck in die Jeeps und starten mit einer der schönsten Wanderungen in ganz Oman in den Tag. Etwa 3 Stunden wandern wir von Al Aqur nach Sayq, dem Wadi Bani Habib. Vorbei an Bergdörfern mit angelegten Terrassenfeldern und dem historischen Falaj Bewässerungssystem mit traumhaften Ausblicken über das Wadi Muhaydin. Diese Wanderung bietet zu jeder Jahreszeit eine andere Überraschung, denn die Ernte bringt immer wieder unterschiedliche Erträge - und die Flora und Fauna verändert sich selbstverständlich auch von Jahreszeit zu Jahreszeit. Während unserer Wanderung können wir versteinerte Korallen finden und mit etwas Glück entdecken wir auch eine aktive Rosenwasser Destillerie. Am Wadi Bani Habib angekommen werden wir von unseren Fahrern eingesammelt und nach Salut gebracht, wo wir uns das Fort und die archäologische Stätte anschauen werden. Die archäologische Stätte von Salut beherbergt eine antike Sammlung von Ruinen und Wehranlagen, von denen einige über 3.000 Jahre alt sind und die wichtigen Zeugnisse der Entwicklungszivilisationen auf der arabischen Halbinsel in der Bronze- und Eisenzeit liefern. Salut ist ein großartiger Ort für einen Besuch, egal ob Sie sich für die alte Geschichte von Oman interessieren oder einfach nur eine archäologische Stätte im Rahmen Ihrer Oman Reise erkunden möchten. Am Abend schlagen wir hier unsere Zelte auf, kochen gemeinsam und lassen den Tag in Ruhe ausklingen.
  • Tag12Jabal Shams - Der höchste Punkt des Oman

    Ein neuer Tag beginnt. Wir machen uns auf den Weg nach Bahla, einem kleinen, charmanten Dorf, welches von einer 12 Kilometer langen Mauer umschlossen ist. Dort besuchen wir eine Töpferei und eines der ältesten Forts in Oman. Weiter führt uns die heutige Route nach Jabrin, um dort ebenfalls das ortseigene Fort anzuschauen, welches einst das zu Hause des Imam war. Sein Grab ist auch heute noch in diesem Fort zu finden. Zunächst wurde das Fort als Palast erbaut, aber später für militärische Zwecke genutzt. Man sagt, dass dieses Fort außerdem die erste Schule in Oman war. Unsere Oman Wanderreise führt uns nun zum Jabal Shams, dem höchsten Punkt in ganz Oman. Er liegt etwa 3.000 Meter über dem Meeresspiegel und hält spektakuläre Landschaften, antike Felsschnitzereien und abgelegene Dörfer für uns bereit. Die Hauptsehenswürdigkeit ist der Balcony Walk im Wadi Nakhar, welches auch als der Grand Canyon des Oman bekannt ist. Er hält sich sehr gut mit seinem Namensvetter aus den USA und bietet während dem Balcony Walk einen kleinen Pfad entlang Dort werden wir in den beiden Wadis Ghul und Nakhar leichte Wanderungen unternehmen und anschließend unser heutiges Lager aufschlagen.
  • Tag13Dörfer fernab der Zivilisation

    Bevor wir nach dem Frühstück wieder einige Kilometer hinab ins Tal fahren werden, erfrischen wir uns nach unserer Zeltnacht im Hotel und können anschließend den wunderschönen Sonnenaufgang bei einem erneuten Besuch des Balcony Walks genießen. Über den abenteuerlichen 2000 Meter hohen Sharfait Alamayn-Pass fahren wir tief über eine Piste abwärts in die Täler des Wadi Bani Awf. Die Strecke bis zum Wadi Bani Awf zählt zu den landschaftlich schönsten im Oman - ein wenig Mut und Abenteuerlust dürfen hier nicht fehlen. Dabei erleben wir die spektakulären Landschaften der schroffen Nordseite des westlichen Hajar Gebirges! Unterwegs werden wir unendliche Gelegenheiten für spektakuläre Fotomotive finden. Dörfer fernab der Zivilisation, Bauern, die immer noch Anbauflächen durch ursprünglichen Terrassenbau gewinnen. Zwischendurch halten wir in den Dörfern Misfat Al Abriyeen und Bilad Sayt, wo wir Spaziergänge durch die traumhaften kleinen Dörfer machen werden.
  • Tag14Die Dattelgärten von Nakhl

    Heute geht es via Rustaq über Nakhl zurück nach Muscat. Nakhl liegt am Fuße des Jebel-Nakhl-Massivs, dem nordöstlichen Ausläufer des Jebel-Akhdar-Gebirgszugs und bedeutet übersetzt "Dattelpalmen". Kein Wunder also, dass wir großflächige Gärten voller Dattelpalmen vor den mächtigen Bergen finden. Wir besuchen außerdem das Fort der Stadt, welches in den 1990er Jahren renoviert wurde und nun in neuem alten Glanz erstrahlt. Im Inneren erwartet uns traditionelle Einrichtung, restaurierte Deckenmalerein und eine Waffensammlung. Das Dach der Festung bietet uns einen atemberaubenden Panoramablick auf die umliegende Landschaft. Das alte Dorf Nakhl schmiegt sich an den Fuß der Festung und führt direkt zu den berühmten warmen Quellen von Nakhl am Rande einer Oase. Im Anschluss fahren wir zurück nach Muscat, wo wir in unser Hotel einchecken und Zeit zur freien Verfügung haben. Am Abend ziehen wir los und entdecken die Altstadt von Muscat und lassen den Tag auf dem Muttrah Souq ausklingen - eine wunderbare Möglichkeit, noch letzte Souvenirs zu erwerben.
  • Tag15Der letzte Tag unserer Reise

    Wir lassen den letzten Tag unserer Oman Wanderreise gemütlich angehen und begeben uns auf eine kleine Sightseeing tour durch die Hauptstadt. Nach einem letzten gemeinsamen Abendessen in einem traditionell omanischen Restaurant findet am späten Abend der Transfer zum Flughafen statt.
  • Tag16Rückflug nach Deutschland

    Um 01:55 Uhr startet unser Rückflug nach Frankfurt, wo wir um 07:05 Uhr ankommen werden.
    Um 02:45 Uhr startet unser Rückflug nach Frankfurt, wo wir um 07:15 Uhr ankommen werden.
Oman Wanderreise durch unberührte Natur
  • Reisedauer: 16 Tage
  • Preis: ab € 3.200,- inkl. Flug / ab 4 Personen garantiert
Reise anfragen +49 (0) 6591 - 66596-0